dritte Aktion: Schild-PA, Parierwaffen-PA, Klingensturm\wand

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

dritte Aktion: Schild-PA, Parierwaffen-PA, Klingensturm\wand

Beitragvon pappnase » Donnerstag 30. August 2012, 17:42

I) wenn ein gegner beim zweikampf seine PA in eine AT umwandelt, kann man dann eine zweite Schild-PA, Parierwaffen-PA oder Klingenwand nutzen, um so insgesamt zwei mal zu parieren und trotzdem noch mit der regulären AT angreifen zu können?
oder kann eine zweite Schild-PA, Parierwaffen-PA und Klingenwand nur gegen mehrere Gegner (also nicht im Zweikampf) genutzt werden?

II) wenn ich im zweikampf meine PA in eine AT umwandle und so den gegner zwei mal angreife, kann ich dann eine zweite Schild-PA oder Parierwaffen-PA noch zur PA gegen den angriff des gegners nutzen?
oder funktioniert das nur beim kampf gegen mehrere gegner?

danke!
:) pappnase
pappnase
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 30. August 2012, 17:31

Beitragvon principat » Freitag 31. August 2012, 10:37

Kurzantworten ;)

I) Nein und zum zweiten Teil jein
II) Nein


Darf es etwas ausführlicher sein? Wenn ja, dann lese weiter. Das ganze ist an Anfang vielleicht nicht so einfach zu verstehen.


Der Held hat regulär zwei Aktionen pro Kampfrunde (KR), die sich im Normalfall auf Attacke (AT) und Parade (PA) verteilen.

Umwandeln bewirkt, dass man eine Aktionen in die andere "Art" umwandeln kann. Sprich man hat dann zwei AT (wenn die PA in eine AT umgewandelt wird) oder zwei PA (wenn die AT gewandelt wird).

Weiterhin gibt es Paradewaffen* die, wenn die entsprechende Sonderfertigkeit (SF) gelernt ist, eine zusätzliche zweite PA zur Verfügung stellen können.

Zum Schluss haben wir dann noch die SF Klingenwand (für PA) und Klingensturm (für AT). Diese bewirken, dass aus einer "vollen" Aktion zwei "halbe" gegen verschiedene Gegner werden! Sprich wenn man eine AT18 hat und mit Klingensturm zwei Gegner angreift, dann greift man statt 1x mit 18 gegen einen Gegner, nun 2x mit AT9 (18/2) gegen beide Gegner an. SF Klingenwand bewirkt dies bei der PA.
Der entscheidende Punkt ist, dass man verschiedene Gegner angreift oder pariert!
Die weitere SF Klingentänzer verbessert das System dahingehend, dass man nun mit AT/3 gegen drei verschiedene Gegner angreifen kann oder mit PA/3 gegen drei Angriffe parieren kann.


Das sind die einzelnen Voraussetzungen, aber wie sehen nun Kombinationen aus?! Klingenwand und Klingensturm sind im einen Spieler gegen Spieler Duell sinnlos, das diese mehrere Gegner erfordern. Interessant sind wohl eher die Kombinationen aus Umwandeln mit der 2. PA aus den Paradewaffen.
Zur Erinnerung: Umwandeln wandeln strikt eine Aktion in eine andere um und 2.PA ermöglicht es einem zu seiner regulären PA nocheinmal zu parieren. Und genau da liegt das "Problem". Wandelst du z.B. deine PA in eine AT um, dann greifst du 2x an, verständlich, aber da du auch keine 1. Parade hast, steht dir über die Paradewaffe auch keine zweite zu. Sprich alles was du machst ist 2x angreifen ohne parieren.
Wandelst du eine AT in eine PA um, dann hast du ja noch deine reguläre PA und kannst damit auch über deine Paradewaffe eine 2. zusätzliche bekommen. Summasummarum kommst du mit der umgawandelten AT auf drei mögliche PA in einer KR (ohne AT natürlich).

Umwandeln und 2.PA funktionieren sowohl gegen einen Gegner in einem Spielerduell, wie auch gegen mehrere Gegner in Abenteuern.

Ich hoffe das konnte helfen, wenn nicht, dann frage weiter...

*mit Paradewaffen schließe ich Schilde mit ein, da der Mechanismus der gleiche ist
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon CM_Admin » Sonntag 2. September 2012, 23:26

Für ein solch perfekte Beschreibung gebührt principat unser höchster Dank.
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3565
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitragvon pappnase » Montag 3. September 2012, 10:32

danke für die ausführliche antwort!

d.h. also, wenn man im zweikampf ist, nützt einem die 2. PA (Schild oder Parierwaffe) in den folgenden beiden fällen:
1. wenn der angreifer die PA in eine AT umwandelt (und somit insgesamt 2 x attackiert)
2. wenn der angreifer normal attakiert und statt einer PA gegenhält (und somit insgesamt 2 x attackiert).

und seine reguläre AT hat man im fall 1 und im fall 2 nach den beiden (potentiellen) paraden ja auch noch. richtig?

haben parierwaffen im gegensatz zu schilden eigentlich (wie im Pen&Paper) paradeeinschränkungen (gegen bestimmte waffenarten)?
pappnase
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 30. August 2012, 17:31

Beitragvon principat » Montag 3. September 2012, 11:42

pappnase hat geschrieben:d.h. also, wenn man im zweikampf ist, nützt einem die 2. PA (Schild oder Parierwaffe) in den folgenden beiden fällen:
1. wenn der angreifer die PA in eine AT umwandelt (und somit insgesamt 2 x attackiert)

Genau richtig, in diesem Fall kannst du beide Attacken parieren und auch noch Angreifen! Wenn auch mit der kleinen Beschränkung, dass die AT nur eine normale sein kann (also nicht verknüpft mit einer Sonderfertigkeit).



pappnase hat geschrieben:2. wenn der angreifer normal attakiert und statt einer PA gegenhält (und somit insgesamt 2 x attackiert).

Nein! Hier muss du etwas aufpassen, denn Gegenhalten ist eine Paradeaktion und kein Angriff! Beispiel du wählst 2.Parade und dein Gegner Gegenhalten, dann passiert folgendens: Dein Gegner schlägt seine AT und die wird von dir pariert (mit deiner ersten regulären PA). Dann greifst du an und schlägst deine AT, dein Gegenüber entscheidet sich nun auf seine reguläre PA zu verzichten und stattdessen Gegenzuhalten, was als (Würfel)Manöver wie eine AT mit gewissen Zuschlägen gehandhabt wird. Was geschied also? Ihr beide würfelt in deiner Attackephase auf eure AT und macht beide, weil es keine Parade gibt, Schaden. (Wobei die Schadensermittlung beim Gegenhalten noch etwas kompliziert ist, aber darauf gehe ich mal jetzt nicht ein.)

Kleiner Extratipp: Gegen Gegenhalten hilft es Finten zu schlagen, auch Gezielte Stiche oder Niederwerfen werden dir da weiterhelfen.



pappnase hat geschrieben:haben parierwaffen im gegensatz zu schilden eigentlich (wie im Pen&Paper) paradeeinschränkungen (gegen bestimmte waffenarten)?

Natürlich, da man hier gewillt ist die vorliegenden Regeln auch richtig umzusetzen, wenn auch nicht alle vorliegenden Regeln.
Mit Bucklern kann man keine AT von 2H-Hiebwaffen oder 2H-Schwerter parieren. Stattdessen wird dein Held automatisch Ausweichen.
Mit Vollmetallbucklern kann man nur keine AT von 2H-Hiebwaffen parieren und der Panzerarm hat, wie in der P&P-Vorlage keine PA-Einschränkungen.
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38


Zurück zu DSA-Regelfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron