Bewertung: Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers

Moderatoren: CM_Admin, exnef, Funkeldrache

Wie hat dir das Abenteuer "Pfad des Abenteurers" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
5
36%
gut (4 Sterne)
8
57%
zufriedenstellend (3 Sterne)
1
7%
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 14

Bewertung: Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers

Beitragvon CM_Admin » Donnerstag 15. November 2012, 18:18

Bild

Dieser Faden ist zur Bewertung und Diskussion des Abenteuers Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers von Sebastian Thurau, mit ergänzenden Beiträgen von Stefan Blanck, vorgesehen. Da eine Bewertung allein vielleicht nicht so viel aussagt, kannst du hier auch allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder auch deine Bewertung ausführlicher begründen.

Aber:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer bereits gespielt hast - du kannst deine Bewertung nicht mehr ändern!

Wie hat dir das Abenteuer "Pfad des Abenteurers" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3546
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitragvon Laske Thorwalson » Freitag 16. November 2012, 18:57

Mir hat das Abenteuer Spass gemacht, das Cover ist liebevoll gestaltet und die Geschichte wirklich schön erzählt. Sehr unterhaltsam sind auch einige Nebenquests, insbesondere die philosophische Debatte :D Das Abenteuer mag zwar kurz sein, ist dafür aber umsonst und bildet ja auch nur den Auftakt in den Mehrteiler. Daher gibts von mir dennoch 5 Sterne. Freu mich auf den nächsten Teil!
Benutzeravatar
Laske Thorwalson
 
Beiträge: 110
Registriert: Samstag 27. August 2011, 23:28

Beitragvon Yrina » Montag 19. November 2012, 13:07

ist wirklich gut und kostenlos

aber paar kleine sachen stören dann doch

es ist schon wieder ein abenteuer wo die hälfte des geldes geklaut wird, davon gibts irgendwie zuviele, naja immerhin gibts dafür nen +1 MU permanent

beim kampf gegen den schlinger ist es etwas störend das Wunden immer wieder verschwinden
Yrina
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 22:58

Beitragvon EinarOrmsson » Dienstag 27. November 2012, 11:11

Hat mir auch gut gefallen beim ersten Durchspielen. Geld verlieren ist leider wirklich nervig. Abgesehen davon ist das Abenteuer abwechslungsreich und schön erzählt. Etwas kurz vielleicht, aber einem geschenkten Gaul... :) Außerdem kann man es ja mehrfach spielen.
Benutzeravatar
EinarOrmsson
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 12:08

Pfad des Abenteurers

Beitragvon heingurkerich » Dienstag 11. Dezember 2012, 09:51

Endlich einmal wieder ein neues Abenteuer.
Angenehm zu spielen,mehrere Lösungsmöglichkeiten und manche raffiniert versteckte Abenteuerpunkte.Mir hat es viel Spaß gemacht,ich freue mich auf das nächste Abenteuer.
Als Wertung habe ich die 5 gegeben.
Liebe Grüße-auch an die,die das Boronrad treffen-Heingurkerich
heingurkerich
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 24. Juni 2011, 15:40

Beitragvon Nihlatak » Dienstag 25. Dezember 2012, 22:20

Zuerst möchte ich loswerden, dass auch ich sehr froh bin, dass es endlich mal wieder Nachschub an Abenteuern gibt :D

Der erste Teil hat mir teilweise sehr gut gefallen, teilweise weniger gut. Was mir gut gefallen hat war die augenscheinliche Anlehnung an den Film "Das Leben des Brian", da ich selber ein großer Monty Python Fan bin. Ich sage nur die "Selemer Volksfront" und "Der Platz der Philosophen". Musste echt lachen, als ich das erste Mal an die besagte Stellen kam. Vielleicht kommt ja in einem der nächsten Teile eine Adaption auf den "Ritter der Kokosnuss". Bin ich mal gespannt :wink:

Was mir weniger gut gefallen hat, war zum einen eine Stelle im Abenteuer, wo man wieder mal nur mit viel Glück und ohne wirkliche Logik mehr AP bekommt, obwohl man genau das Gleiche tut. Mehr möchte ich dazu nicht verraten, um Spielern, die das Abenteuer noch nicht absolviert haben nicht zuviel vorwegzunehmen.

Was man aber vor allem hätte besser lösen können, sind die vielen Stellen, an denen man (zumindest um die maximalen AP zu bekommen) ums Kämpfen nicht herum kam. So hätte man es am Anfang sicher auch so gestalten können, dass man statt den Schlinger zu besiegen in der Feste gleich mehrere gute Vorführungen machen kann, die dann für talentbasierte Charaktere sicherlich genauso herausfordernd gewesen wären, wie für kampfbasierte Charakere der Kampf gegen den Schlinger.
Dann aber eben für die gleichen AP. Auch bei dem Treffen mit dem Kopfgeldjäger wäre es sicherlich ein leichtes gewesen, zu den Optionen gegen ihn zu kämpfen, oder sich freizukaufen auch eine erschwerte Überreden-Probe hinzuzufügen. Ganz ohne Kämpfen soll ein Abenteuer ja nicht auskommen, aber zumindest da wo es sinnvoll und machbar erscheint eine Alternative für die nicht so hochgezüchteten Kampfchars anzubieten wäre schon schön.

Augrund der kleineren Mängel in der Umsetzung zieh ich einen Punkt ab, wodurch das Abenteuer nur auf 4 Punkte kommt.
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Re: Bewertung: Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers

Beitragvon Monta » Donnerstag 4. April 2013, 18:58

Meiner Meinung nach das beste der kostenlosen Abenteuer !
Abwechslungsreich und einer toller Einstieg in die Schatzsucher-Abenteuer.

Daumen hoch !
Zitat von Bilbo Beutlin :
Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich's gern möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient !
Benutzeravatar
Monta
 
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:06

Re: Bewertung: Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers

Beitragvon heingurkerich » Donnerstag 11. April 2013, 08:30

Mein Urteil über dies Abenteuer fällt jetzt ,nachdem ich es mit vier Helden durchgespielt habe,noch viel besser aus.
Man kann nicht nur MU steigern(sogar ohne die lieben Dukaten zu verlieren).
Dazu gibt es dreimal die Möglichkeit eine Grundeigenschaft zu steigern(permanent).Es ist mühsam und zeitraubend,dafür aber sehr lohnend.
Wie und wo das zu bewerkstelligen ist , will ich hier nicht verraten.
heingurkerich
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 24. Juni 2011, 15:40

Re: Bewertung: Schatzsucher - Teil 1 - Pfad des Abenteurers

Beitragvon Croacker » Dienstag 30. April 2013, 07:39

Pfad des Abenteurers bietet einen guten Einstieg in ein neues Abenteuer und durch so manche würfeltechnische Herausforderung auch etwas für nicht allzu kampflastige Helden. Negativ empfand ich den Anfang bei dem nur eine der vielen Gesprächsalternativen zum Erfolg führt, was die eigentlich sehr gute Start-Atmosphäre zerstört, weil man mit etwas Pech immer wieder neu läd und nur noch probiert, welche Pfeilreihenfolge nun die "richtige" ist.

Weiterhin fällt insgesamt auf, dass Kämpfe denen man nicht ausweichen kann für manche Helden zum Problem werden, da eine Niederlage das Ende des Spieles bedeutet, wohingegen ein schlechter Wurf bei anderen Proben nur das Abenteuer oder den Erfolg erschweren. Hier sind die Abenteuer insgesamt unausgeglichen. Vielleicht sollte man unausweichliche Kämpfe derart gestalten, dass man bei einer Niederlage außer Gefecht gesetzt wurde und dadurch auch der Erfolg erschwert wird, anstatt das gleich das Abenteuer mit dem Tod endet. So wäre es interessanter auch nicht kampflastige Helden aufzubauen, die bei anderen Proben glänzen können.
Croacker
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 30. April 2013, 07:27


Zurück zu Abenteuerbewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron