Bewertung: Die Mondsilberkugel

Moderatoren: CM_Admin, exnef, Funkeldrache

Wie hat dir das Abenteuer "Die Mondsilberkugel" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
5
50%
gut (4 Sterne)
5
50%
zufriedenstellend (3 Sterne)
0
Keine Stimmen
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 10

Bewertung: Die Mondsilberkugel

Beitragvon exnef » Dienstag 29. März 2011, 09:48

Bild

Dieser Faden ist zur Bewertung und Diskussion des Abenteuers Die Mondsilberkugel von Ralf Hlawatsch vorgesehen. Da eine Bewertung allein vielleicht nicht so viel aussagt, kannst du hier auch allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder auch deine Bewertung ausführlicher begründen.

Aber:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer bereits gespielt hast - du kannst deine Bewertung nicht mehr ändern!

Wie hat dir das Abenteuer "Die Mondsilberkugel" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
exnef
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 3. April 2009, 10:02

Beitragvon Baki » Dienstag 29. März 2011, 17:26

habe ein "gut" vergeben. Besonders klasse fand ich die vielen verschiedenen Lösungsmöglichkeiten. Da wurde man in so gut wie nix hineingedrängt.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 08:24

Fand das Abenteuer ebenfalls gut, allerdings war es bis zum Ende hin doch sehr linear. Was mir diesmal besonders gut aufgefallen ist, dass es bei den Zufallsbegegnungen diesmal ohne hundertfaches Laden möglich war, alle in einem "normalen Durchspielen" mitzunehmen. Da sind wir von SDZ 1+2 ja auch schon ganz andere Sachen gewöhnt... Auch positiv fand ich, dass man am Ende richtig gut kombinieren musste, um das Maximum rauszuholen, wenn es auch nicht unbedingt logisch nachzuvollziehen war.

Nicht gefallen hat mir, dass man am Ende seine komplette Ausrüstung verliert (glaube zumindest, dass das der max AP Weg ist). Hatte mich daher entschieden, das AB nochmal mit neu gekaufter Ausrüstung ohne Runen ect. zu spielen, weil nacher eh alles weg ist. Also als Tipp für alle zu verstehen, die es noch nicht gespielt haben. :wink:
Überhaupt nicht gefallen haben mir die altbackenen Zeichnungen, wie auch schon in den Yaquirwellen. Das ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefallen so schöne hochauflösende Bilder wie in Verschwörung und SDZ 1+2 einfach viel besser.

Also alles in allem gute 4 Sterne.
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon CM_Admin » Mittwoch 15. Juni 2011, 09:00

Nihlatak hat geschrieben:Nicht gefallen hat mir, dass man am Ende seine komplette Ausrüstung verliert (glaube zumindest, dass das der max AP Weg ist).

Das ist nicht richtig. Maximale APs lassen sich ohne Verlust der gesamten Ausrüstung erhalten.
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3546
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitragvon moondragor » Mittwoch 15. Juni 2011, 09:07

Hm, also ich denke ebenfalls dass man für Max AP seine Ausrüstung verlieren muss, bzw so habe ich sie erreicht (zumindest die aus der Ruhmeshalle). Ich nahm an, dass das ein *feature* ist, bzw eine nette neue Idee, selbst hochstufige Spieler die alles rausholen wollen dazu zu bringen *normal* also ohne Runen etc zu spielen.

Habe u.a. deshalb dem Abenteuer auch 5 Punkte gegeben, wegen dieser aus meiner Sicht durchaus nachvollziehbaren Logik, ist ja nicht einfach die Leute immer neu zu fordern ;)
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 09:57

CM_Admin hat geschrieben:Das ist nicht richtig. Maximale APs lassen sich ohne Verlust der gesamten Ausrüstung erhalten.


Den Lösungsweg, den ich euch zugeschickt habe schon berücksichtigt? Denke das ist das Maximum. :wink:
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon Andre » Mittwoch 15. Juni 2011, 10:33

Ich scheine hier mal wieder Tomaten auf den Augen zu haben. Irgendwie bin ich wohl noch meilenweit von einem einigermaßen optimalen Lösungsweg weg.

Ich habe schon diverseste Enden ausprobiert ..allerdings schließen die sich fast immer gegenseitig aus und keine variante führte auch nur ansatzweise in die höheren 4-Hunderter.

Zugegeben habe ich auch noch nicht die 40 Mohas zu ende probiert....bitte bitte sagt mir wer, das DAS nicht notwendig ist.

Für kleine Tipps per PN (hier oder ingame) oder per Ingame.-Chat bin ich sehr dankbar...bitte aber keine Komplettlösung, ein deftiger Tritt in die richtige Richtung ist schon genug.
Andre
 
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 30. Juli 2008, 08:07

Beitragvon moondragor » Mittwoch 15. Juni 2011, 11:18

Nein die 40 Mohas sind zwar zum genießen, bzw was dann passiert ist sehr passend finde ich, aber es hat nichts mit dem *richtigen* Ende zu tun, sei ganz unbesorgt :)
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon principat » Mittwoch 15. Juni 2011, 11:25

Nihlatak hat geschrieben:
CM_Admin hat geschrieben:Das ist nicht richtig. Maximale APs lassen sich ohne Verlust der gesamten Ausrüstung erhalten.

Den Lösungsweg, den ich euch zugeschickt habe schon berücksichtigt? Denke das ist das Maximum. :wink:

:lol: Also ob der Autor und Programmierer nicht am Besten wüsste wie man wo welche AP bekommt. Schließlich lässt sich als Spieler nicht vollständig nachvollziehen welche im Hintergrund laufenden Variablen alles die AP beeinflussen können.
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon moondragor » Mittwoch 15. Juni 2011, 11:31

Jup und was die "Obrigkeit" (was auch immer drunter fallen mag) sagt, ist immer richtig, hinterfragen ist ein Affront und der Admin (hinter dem ja mehrerer Personen stehen die hier posten, wenn ich das richtig verstanden habe) hat hier im Forum nie etwas korrigiert was zuvor von ihm/ihr gepostet wurde. ;)
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 11:53

Du kannst davon ausgehen Principat, dass dem Admin auch Fehler unterlaufen, habe es schon mehr als einmal bewiesen, dass in einem AB mehr rauszuholen ist, als ursprünglich geglaubt wurde. Dann musste der maximal mögliche Highscore in der Ruhmeshalle nach oben hin korrigiert werden.

Das gleiche Problem gibt es momentan auch bei diesem Abenteuer, aber ich bin zuversichtlich, dass mein neuer Highscore die nächsten 2 Wochen auch richtig in der Ruhmeshalle angezeigt wird.

Einer Sache solltest du dir stets bewusst sein, der Admin ist auch nur ein Mensch und daher macht auch dieser Fehler :wink:

Meine Frage bezog sich nämlich darauf, weil ich eine neue Bestmarke aufgestellt hatte und wenn diese noch nicht einmal in der Ruhmeshalle erscheint, dann weiß ich nicht, wie es die max AP auch ohne Ausrüstung zu verlieren geben soll. Aber vielleicht gibt es auch noch eine andere Lösung, die noch mehr AP verspricht und einen trotzdem die Ausrüstung behalten lässt. Das wiederum kann dann aber ganz sicher nur der Admin einsehen, weil wie du richtig angemerkt hast mir dafür die entsprechenden Variablen fehlen. Nur frage ich mich, wie der Admin dann sagen kann, dass ohne Ausrüstung zu verlieren max AP drinne sind, aber mein Highscore mit Ausrüstung zu verlieren noch nicht mal angezeigt wird :evil:
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon moondragor » Mittwoch 15. Juni 2011, 12:01

;) wieviel mehr als derzeit sinds denn geworden, also auf wieviel kamst Du mit Deinem Weg?
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 12:02

Ist nicht so extrem wie bei Absolute Macht, nur ein mickriger Punkt mehr, aber Punkt ist Punkt und die 480 AP werden leider nicht angezeigt momentan.
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon principat » Mittwoch 15. Juni 2011, 15:10

Ich meine das eher dahingehend, dass jemand der etwas programmiert, weiß wann und wo AP vergeben werden. Demnach ist es einfacher für die Person die maximalen AP zu bestimmen. Da er die Anforderungen für die Belohnungen einfach weiß, während der Spieler diese nur empirisch ergründen kann.
Klar, und Fehler beim Umsetzen, etc. passieren immer wieder mal...

Und maximale AP für ein AB sind bisher auch nie angegeben worden. Und ich persönlich bezweifle, das selbst wenn ein Duzend Spieler eine gleiche (maximale) AP-Zahl erreicht haben, dass das dann automatisch die Maximalpunktzahl ist/sein muss (kann: ja).

Für mich kommt da als Beispiel in den Kopf das "Dschungelgrab" (?) wo man im ersten Drittel einen bestimmten Trank nutzen kann, was AP-technisch erstmal keinen direkten Einfluss hat. ABER am Ende des ganzen AB bekommt man in Abhängigkeit seiner Handlungen verschieden viele AP!
Und wer weiß wieviele versteckte Variablen noch in den Abenteuern existieren, die der Autor/Programmierer kennt, aber der Spieler halt nicht...
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 15:43

Bei den zuletzt erschienen Abenteuern geb ich dir vollkommen Recht, also quasi alles was nach Krieg um die Krone erschienen ist. Wie du richtig sagst werden da soviele Variablen genutzt, dass man nie ganz sicher sein kann. Bei den älteren Abenteuern denke ich schon, kann man sich bei fast allen festlegen, wo 10 Leute oder mehr die gleiche Punktzahl erreicht haben, dass dort nicht mehr geht.

Das liegt meiner Meinung nach daran, dass die alten Abenteuer zu Handyzeiten einfach nicht so komplex programmiert werden konnten, um nahezu unendlich viele Variable in eine Entscheidung mit einfliesen zu lassen. Seitdem die Abenteuer aber nur noch für den Browser programmiert werden, haben die Entwickler ein Vielfaches an Speicher zur Verfügung und können so komplexe Gebilde wie bei SDZ 2, dem Götzen oder dem von dir angesprochenen Dschungelgrab erschaffen. Da steigt dann auch niemand mehr 100% dahinter, ob er nun wirklich das Maximum an AP erreicht hat. Ganz ehrlich find ich das aber auch sehr gut, so bleibt immer ein Anreiz eventuell doch nochmal bei einem erneuten Durchspielen ein paar APs oder nur eine Stelle zu entdecken, die man bisher nicht kannte :D

Um aber nochmal konkret auf den Punkt zu kommen, bei diesem Abenteuer hier war ich mir sicher, dass meine Punktzahl am Ende nicht zu schaffen ist, ohne auf seine Ausrüstung zu verzichten. Du fragst jetzt sicher warum ich mir hier sicher war :roll:

Ganz einfach. Chromatrix hatte bisher für dieses AB anscheinend 479 Ap als Maximum festgelegt(von der Ruhmeshalle ausgehend). Wenn wir jetzt von der Aussage des Admins ausgehen, dass diese 479 AP auch machbar sind, ohne auf seine Ausrüstung zu verzichten, so bedeutet das für mich im Umkehrschluß, dass ich mit meinen 480 AP nicht das wirkliche Maximum erreicht habe, sondern noch 2 AP mehr drin sein müssten. Das Suchen danach überlasse ich aber gerne mal anderen Abenteurern, weil ich mir momentan schon an Feuer und Asche sowie Nedime die Zähne ausbeiße :wink:
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon principat » Mittwoch 15. Juni 2011, 16:09

Bei den alten ABs gebe ich dir Recht, da sind die Möglichkeiten beschränkter gewesen, als bei den Neuen...

Nihlatak hat geschrieben:Ganz einfach. Chromatrix hatte bisher für dieses AB anscheinend 479 Ap als Maximum festgelegt(von der Ruhmeshalle ausgehend).
Wie kommst du denn darauf?! In der Ruhmeshalle werden doch nur die bisher von den jeweiligen Spielern erreichten AB sortiert dargestellt. Weder legt damit Chromatrix etwas fest, noch muss die Zahl das Maximum darstellen. Was ist wenn in dem AB 500+AP möglich sind und es bisher keiner entdeckt hat?!


Nihlatak hat geschrieben:Wenn wir jetzt von der Aussage des Admins ausgehen, dass diese 479 AP auch machbar sind, ohne auf seine Ausrüstung zu verzichten, so bedeutet das für mich im Umkehrschluß, dass ich mit meinen 480 AP nicht das wirkliche Maximum erreicht habe, sondern noch 2 AP mehr drin sein müssten.
Warum sollten (nur) noch 2AP drin sein?! Warum nicht mehr?
Zumal ich auch davon ausgehe, dass der Autor/Programmierer die maximalen AP nicht mit dem Verlust der eigenen Ausrüstung gekoppelt hat. Das würde ich als schlechten (Meister)Stil empfinden und das habe ich bisher hier noch nicht kennengelernt. Denn der Verlust der eigenen (geliebten) Ausrüstung ist ein Element, dass Spieler für zukünftige Publikationen verderben könnte...
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon Nihlatak » Mittwoch 15. Juni 2011, 16:51

principat hat geschrieben:Wie kommst du denn darauf?! In der Ruhmeshalle werden doch nur die bisher von den jeweiligen Spielern erreichten AB sortiert dargestellt. Weder legt damit Chromatrix etwas fest, noch muss die Zahl das Maximum darstellen. Was ist wenn in dem AB 500+AP möglich sind und es bisher keiner entdeckt hat?!


Das ist so nicht ganz richtig, unzulässige AP Rekorde werden in der Ruhmeshalle nicht angezeigt, zumindest nicht solange, bis der Spieler nachgewiesen hat, wie er sie erreicht hat. Das war damals auch schon so bei Absolute Macht, dort wurden meine damals erreichten 1002 AP auch erst nicht angezeigt, weil dem Admin mein Lösungsansatz fehlte, er dann aber erkennen musste, dass doch mehr geht.

principat hat geschrieben:Warum sollten (nur) noch 2AP drin sein?! Warum nicht mehr?


Solange nicht irgendwelche ganz weit her geholten Variablen zum Einsatz kommen, kann man, und soviel darf ich hier sicher verraten, sagen, dass die Abschnitte Siedlung und Fluss für das erreichen der max AP nötig sind. Ich weiß jetzt nicht, wie sehr du dich schon mit dem Abenteuer beschäftigt hast, aber jeder der es intensiv gemacht hat wird merken, dass 3 AP mehr drinne sind, wenn man am Schluß etwas Dummes macht und man sich dadurch von seiner Ausrüstung verabschieden muss. Vielleicht findest du ja den Weg, den es angeblich geben soll für max AP inkl. Ausrüstung behalten, drücke dir zumindest die Daumen :wink:

principat hat geschrieben:Zumal ich auch davon ausgehe, dass der Autor/Programmierer die maximalen AP nicht mit dem Verlust der eigenen Ausrüstung gekoppelt hat. Das würde ich als schlechten (Meister)Stil empfinden und das habe ich bisher hier noch nicht kennengelernt. Denn der Verlust der eigenen (geliebten) Ausrüstung ist ein Element, dass Spieler für zukünftige Publikationen verderben könnte...


Geb ich dir Recht, scheint in diesem Abenteuer aber tatsächlich der Fall zu sein. Ich habe das Problem wie oben schon beschrieben umgangen. Paar Dukaten für eine Zweitausrüstung kann sich (fast) jeder leisten und somit ist das Frustpotenzial dann auch relativ gering.
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon moondragor » Mittwoch 15. Juni 2011, 16:55

Die Zahl zeigt schon ein Maximum an, wenn nämlich 479 angezeigt wird, Nihlatak aber mit 480 abschließt und nicht angezeigt wird, ist das die definierte Grenze... steht alles in den Abschnitten davor


Und das finde ich wiederum wie bereits ausgeführt sehr guten Stil, den Helden eine seine Grenzen zu bringen. Da es eh nur für Optimierer in Frage kommt, ist es sehr legitim Ihnen auch das *letzte Hemd* abzuverlangen^^
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Re: Bewertung: Die Mondsilberkugel

Beitragvon Jahnu » Sonntag 27. April 2014, 14:37

Der Nachfolger zum "Dschungelgrab" hat mir sehr gut gefallen, es kommt noch mehr Dschungelatmosphäre auf als beim Vorgänger. Die Geschichte ist eigentlich nicht nennenswert, es ist eher ein "Roadmovie" mit vielen netten, kleinen Szenen am Wegesrand. Dieses Abenteuer ist in meinen Augen auch für nicht so hochstufige oder nicht so kampfstarke Helden gut zu lösen - im Gegensatz zum Vorgänger. Leider hatte ich, der ich öfters laden musste, den Eindruck, dass so einige schöne Szenen nur zufällig stattfinden- oder auch nicht. Und die "große Geschichte" fehlt dem Abenteuer halt. Dennoch ein Abenteuer für schöne Stunden (und recht umfangreich, habe ich den Eindruck).
Starke 4 Punkte von mir!
Benutzeravatar
Jahnu
 
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 13:50

Re: Bewertung: Die Mondsilberkugel

Beitragvon Laske Thorwalson » Sonntag 4. Mai 2014, 20:24

Ja, auf der Reise in den Süden wo man auf das Waldmenschen Dorf trifft kann es zu bis zu vier verschiedenen Begegnungen mit Dschungelbewohnern kommen. Welche das sind ist vom Zufall abhängig - also mehrmals probieren wenn man alle mitnehmen möchte. Am Ende des Abenteuers sind manche Begegnungen ebenfalls vom Zufall abhängig, zum Beispiel trifft man nicht immer auf die beiden Stammeskrieger...
Benutzeravatar
Laske Thorwalson
 
Beiträge: 110
Registriert: Samstag 27. August 2011, 23:28


Zurück zu Abenteuerbewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron