Bewertung: Absolute Macht

Moderatoren: CM_Admin, exnef, Funkeldrache

Wie hat dir das Abenteuer "Absolute Macht" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
18
55%
gut (4 Sterne)
7
21%
zufriedenstellend (3 Sterne)
7
21%
geht grad so (2 Sterne)
1
3%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 33

Bewertung: Absolute Macht

Beitragvon Funkeldrache » Sonntag 10. Januar 2010, 21:05

Bild

Dieser Faden ist zur Bewertung und Diskussion des Abenteuers Absolute Macht von Hadmar von Wieser vorgesehen. Da eine Bewertung allein vielleicht nicht so viel aussagt, kannst du hier auch allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder auch deine Bewertung ausführlicher begründen.

Aber:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer bereits gespielt hast - du kannst deine Bewertung nicht mehr ändern!

Wie hat dir das Abenteuer "Absolute Macht" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Funkeldrache
 
Beiträge: 120
Registriert: Freitag 21. November 2003, 08:20

Beitragvon sindajin » Montag 11. Januar 2010, 16:51

Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Abenteuer. Eine Geschichte, die mir in den Ankündigungen zunächst überdimensioniert schien, aber dann doch aventurisch stimmig war, und eine Herausforderung was Talenteinsatz und Kampf angeht. Die Anspielungen auf den Herrn der Ringe waren gerade noch richtig dosiert, so dass sie nicht peinlich wirkten.
sindajin
 
Beiträge: 288
Registriert: Sonntag 4. Juli 2004, 19:04

Beitragvon Monta » Montag 11. Januar 2010, 19:39

Ein sehr humorvolles Abenteuer, das ruhig beginnt und dann direkt zu einem wahren Himmelsfahrtkommando ausartet ;)
Einzig die Kämpfe können je nach Profession recht schwer werden, wenn man sie denn bestreiten will.

Die Anspielung auf der Herr der Ringe finde ich eher lustig als peinlich, zudem sehr gut umgesetzt.

Und man hat in dem Abenteuer eben die Chance auf absolute Macht.... ;)
Zitat von Bilbo Beutlin :
Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich's gern möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient !
Benutzeravatar
Monta
 
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:06

Beitragvon principat » Montag 11. Januar 2010, 20:39

Für mich persönlich ein leicht überbewertetes Abenteuer. Es gab meiner Meinung nach an manchen Stellen zu viele AP für eher geringe Taten, dann aber gab es wieder weniger Punkte für schwierige Sachen.

Die Geschichte die erzählt wird ist aber sehr gut. Vernünftig umgesetzt und mit einem guten Handlungsbogen versehen.
Aber ich (bzw. mein Held) fühlte mich irgendwie fehl am Platze... so ferngesteuert... nicht wirklich frei in meinen Handlungen... schade... deshalb ist dieses AP-reiche Abenteuer für mich nur Durchschnitt :(

PS: Naja was soll man auch sonst mit solchen Ringen machen :wink:
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!
Benutzeravatar
principat
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon kolina » Samstag 16. Januar 2010, 22:55

Ich fande es mal ganz gut den geschmck von absoluter macht zu kosten! Und nach kurzer Zeit kotzte ich weil mir der Ring auf die Eier ging. Das ist nur Positiv gemeint.
Sehr gelungen fande ich das Verbrennen von den Praioten. ( Die können aber auch nerven). Die Verbindung zum Herr der Ringe fande ich ein wenig albern. Fällt euch nichts eigenes mehr ein? Ihr seid doch so klasse Autoren!!!!
Während der Echsentempel durchaus gelungen war. Genau wie die ganzen Talentproben.
Alles in allen ein fast gutes Abenteuer.
kolina
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 13:55
Wohnort: Bremen

Beitragvon Funkeldrache » Samstag 1. Mai 2010, 05:15

Meiner Meinung nach ist das Abenteuer zu übertrieben angelegt, auch was die Kämpfe und die AP-Vergabe angeht. Es hat einige tolle Momente, aber insgesamt finde ich es deutlich schwächer als die anderen Games.
Funkeldrache
 
Beiträge: 120
Registriert: Freitag 21. November 2003, 08:20

Beitragvon Nihlatak » Sonntag 19. Dezember 2010, 14:35

Die Parodie auf den "Herrn der Ringe" fand ich weniger gut, die Story und das Geschehen an sich aber sehr unterhaltsam.

Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich bei einer Probe, wo ich einen spektakulären Erfolg gewürfelt habe und es dort zusätzliche Informationen gab (gegenüber einer normal bestandenen Probe). Das war total super und sollte von Chromatrix öfter mal eingebaut werden. Finde sowas sehr motivierend, wenn ich auch Verständnis dafür habe, dass sowas nicht überall eingebaut werden kann, weil die Wahrscheinlichkeit sicherlich gering ist einen spektakulären Erfolg zu erzielen. Und somit würden solche kleinen Geschenke nur einem sehr kleinen Teil der Spieler zugute kommen, viele würden sicherlich die Zusatzinformationen auch einfach überlesen.
Ich finde das trotzdem klasse, sowas schafft echt Atmosphäre. Also bitte mehr davon :D

Nach langem Tüfteln und Ausprobieren habe ich dann auch tatsächlich einen ersten Platz in der Ruhmeshalle geschafft, auch wenn mir weiterhin rätselhaft ist, wie sich die AP Vergabe am Ende des Abenteuers zusammensetzt :roll:
Nihlatak
 
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitragvon EinarOrmsson » Dienstag 23. Oktober 2012, 13:09

Ein nettes Abenteuer, ein typischer Wieser würde ich mal so sagen. ;) Vom rein "regeltechnischen" Ablauf her ist das Abenteuer nicht mal so besonders, aber das wird durch die abgefahrene Story wieder wettgemacht. Während der Grundton meist lustig-ironisch bleibt gibt es trotzdem ein paar schöne Hintergrundeinblicke, wie in der Stufenpyramide. Die Herr der Ringe Anspielungen fand ich von Menge und Intensität eher nett als störend. So oder so ähnlich wären die Bemerkungen auch in unserer Spielrunde gefallen. ;) Der Kampf gegen den Magier, wenn man Blind ist, fand ich sehr schön gestaltet.

Das einzige was mich wirklich etwas Stirnrunzeln gekostet hat waren die Elfen auf den Pegasi. Pegasi!? xD Wenn sie einen nicht dazu bringen würden den Ring zu zerstören hätte man sich ja noch denken können, dass auch sie Illusionen sind. Und dass man dann hopplahopp zum Vulkankrater geflogen wird lässt sie doch etwas zu sehr als Deus Ex Machinae wirken.

Das tut dem Spaß insgesamt aber keinen Abbruch, insgesamt ein stimmiges Abenteuer.
Benutzeravatar
EinarOrmsson
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 12:08

Re: Bewertung: Absolute Macht

Beitragvon heingurkerich » Mittwoch 30. September 2015, 20:11

Warum so spät?
Vor ca. 3 Jahren hatte ich den ersten Kontakt mit AM.
Verleitet durch "Spoiler", mit Hoffnung auf schnellen Erfolg,hatte ich das Abenteuer durchgespielt.Groß war mein Frust,nachdem ich nicht mal den angegebenen Punktwert am Schluß erreichte.
Damals war ich "absoluter" Anfänger.Inzwischen,was für eine Überraschung, habe ich einiges dazu gelernt. Walkthroughs sind nicht das "Absolute",vielleicht hilfreich,die eigene Leistung jedoch besser.

So habe ich mich mit AM neu auseinandergesetzt.Was für eine Entwicklung:du bewegst dich (wie immer ganz friedlich )durch Aventurien .Dir fällt ein schwächlicher Held vor die Füße und ob du willst ,
oder nicht , hast du den Ring der "Absoluten Macht" . Nur ,du weißt nicht ,was das bedeutet ! Verschwitzte Mhanadistinis verfolgen und bekämpfen dich.In einer Kampfpause kannst du dir eine Nacktschnecke
über das Gesicht kriechen lassen (es gibt andere Optionen).Tulayman ist ein echtes Highlight ,durch ihn habe ich einen Alembifikator kennengelernt.Es gab keine Zeit zur Erholung ,die Praioten haben mir fast den
den Rest gegeben.Dann aber endlich:der Genuß der "Absoluten Macht".Was für Möglichkeiten ! Die sollte jeder selbst ergründen .
Der Ausflug in die Geschichte Aventuriens war sehr aufschlussreich . Ehrlich gesagt war ich froh über die Hilfe der Elfen ,die mir gezeigt habe , um was es geht.
Das Ende ist , wie sollte es anders sein, das ruhmreiche Finale .

Dies Abenteuer ist meine "absolute" Haßliebe .Nachdem ich mich gründlich damit beschäftigt hatte,bin ich "absolut" versöhnt damit.Nicht wegen der erreichten Punktzahl,nein ,wegen der versteckten
Details ,die dem oberflächlichen Spieler (wie mir anfangs) verborgen bleiben.Um es richtig erfolgreich zu bewältigen,muß man einiges an Zeit investieren.
Für die Punktejäger :Offene AP :963 ,Versteckte AP :52 .
(Dank an dieser Stelle an Nihlatak , der mir mit seinem Tipp zu den 963 verhalf.)
heingurkerich.
heingurkerich
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 24. Juni 2011, 15:40


Zurück zu Abenteuerbewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron