Idee für weitere Verwendung von Phexsternen

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Idee für weitere Verwendung von Phexsternen

Beitragvon Baki » Dienstag 21. Juni 2011, 15:13

Ganz im Sinne des Jahresergebnisses könnte man anbieten Abenteuer gegen Phexsterne zu resetten.

Dabei würden der Einfachheit halber bei dem Nutzer jegliche permanenten Steigerungen, die man in dem Abenteuer hätte kriegen können abgezogen. Selbst wenn der Held den Mut Punkt aus Krieg um die Krone nicht bekommen hat, er wird ihm abgezogen. Der Vorteil ist, dass man so auch verskillte Helden wieder hinbeigen könnte auf kosten von AP.

Schwierig wirds bei Abenteuern, bei denen man die Wahl zwischen permenenten Steigerungen hatte. Da müsste man dann nachvollziehen können welche der Steigerungen durchgeführt wurden. Falls das nicht möglich sein sollte, dann den Spieler wählen lassen. Oder der schlechteste Fall: von vornherein festlegen welche Werte abgezogen werden.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Dienstag 21. Juni 2011, 15:26

Falls Held total schlecht generiert wurde --> man mag nur "perfekte" Helde --> Held löschen und neu machen

Held gut generiert --> Abenteuer nicht optimal bestanden --> resetten unfair im Sinne der Ruhmeshalle

Held gut generiert --> verskillen gibt es hier so gesehen nicht, denn die APs haben keine Obergenze. Verskillen kann man denke ich nur wenn eine bestimmte Anzahl an Punkten gegeben ist, wie bei der Generierung..Alles andere bedeutet nur ein früheres/späteres erreichen des gleichen Zustandes.

Was allerdings verskillen heißt in dem Sinne wie Du es anstrebst, ist denke ich die Tatsache, dass permanente Boni aus Abenteuer über die Obergrenze hinaus vergeben werden. Du willst also diese speziellen Abenteuer resetten, dann die entsprechenden Eigenschaften maximieren und anschließend das Abenteuer für den Sonderpunkt bestehen.
Das ist denke ich aus verschiedenen Gründen nicht fair:
-Wenn man längere zeit mit bestimmten Abenteuern im Rücken gespielt hat, hat dies folgende Kämpfe/Proben etc in irgendeiner Form erleichtert, es wäre also seltsam im Sinne der Fairness diese zu resetten.
-Mehr AP haben auch eine höhere Stufe bedeutet, was wiederum mehr APs in Duellen bedeutet hat. Dies kann man nicht zurückrechnen und wäre ebenfalls nicht in Ordnung anderen Mitspielern gegnüber.

Wenn Du einen absolut Optimal Helden willst, musst Du eben neu anfangen und so spielen, dass Du die Boni richtig abgreifst.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Dienstag 21. Juni 2011, 15:29

Meine Helden sind alle optimal oder gelöscht.

Unfair Ruhmeshalle: Man könnte den ersten erspielten Wert für die Ruhmeshalle beibehalten. Selbst wenn man das nicht macht, dann ist bei Punktegleichstand immer noch derjenige vorn, der es zuerst erspielt hat.

Zu Fairness allgemein: Durch Geld erschafft man sich Vorteile. Das ist nunmal so. Ansonsten würde hier niemand Geld für Phexsterne ausgeben. Ist es fair, dass jemand Geld und sich jeden Tag heilt und die Rüstung repariert und sich die teuersten Waffen / Glyphen / Rüstungen leistet? Ist es fair, dass jemand Geld ausgibt um alle Abenteuer zu spielen und damit dann mehr APs als derjenige hat, der nur die freien Abenteuer gespielt hat? Nein, aber Geld muss Vorteile bringen.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Dienstag 21. Juni 2011, 15:48

Stimme Dir zu, dass Geld Vorteile bringen muss. Aber egal in welchen Spielen auch immer, es gibt eine Obergrenze der Vorteile, und die würde ich beim resetten der Abenteuer sehen. (Man kann sich zuätzlich Spielzeit kaufen in anderen BGs, aber es gibt Obergrenzen, man kann Aufträge öfters machen am Tag, aber es gibt Obergrenzen usw.)

Wenn alle Helden optimal sind, macht es keinen Sinn ein Abenteuer neu zu spielen, außer man mag noch mehr AP draus ziehen, weil evtl mittlerweile eine Lösung im Forum existiert oder man mehr Geduld/Glück hatte beim erneuten durchspielen. Dieses *mehr* an AP ist aber bereits bei Helden die viele Duelle bestreiten nach einer bestimmten zeit X längst erreicht bzw schon überschritten. Und das wäre schlichtweg weder logisch noch fair quasi die Historie neu zu schreiben. Wie bereits erwähnt, wer zeurst kommt mahlt zuerst, hat also vor allen anderen Vorteile genossen aus dem Mehr an AP, aber dafür auch in Kauf genommen evtl nicht alles rausgeholt zu haben.
Das einzig denkbare wäre, sollte ein gespeichterter Verlauf des Helden existieren, mit allen ABs und Duellen, quasi den Regler zurückzuschieben, dahin wo man möchte. Dann wäre Fairness und Logik gewahrt.
Da dies aber nicht getan wird aus Speichergründen soweit ich weiß, geht dies auch nicht.

Hinzu kommt, dass es ABs gibt die sehr viel Geld einbringen. Man müßte also auch im Hinblick darauf, da ja Phexsterne in Geld umgewandelt werden, ein Maximum abziehen was erreichbar wäre, denn der Ertrag aus dem AB wird denke ich nicht gespeichert (auch hier wieder das Problem, was für Vorteile bis Dato aus dem Geld von damals gezogen wurden).

Bei 2 Sterne pro Dukate kannst man also bei einigen Abenteuern locker 1000 Sterne draufschlagen alleine wegen dem Geld.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Dienstag 21. Juni 2011, 15:59

Niemand resettet Abenteuer um mehr APs rauszuholen?! Dafür müsste der Preis natürlich dementsprechend hoch sein.

Es ist wesentlich einfacher sich zu heilen und mehr AP durch Zweikämpfe zu holen.

Für mich ist die von dir beschriebene Grenze an dem Punkt noch keineswegs erreicht. Der Vorteil muss nicht zwingend besonders besonders groß sein, den man sich dadurch holt. Man spart sich einfach eine Menge Arbeit und Frust. Und ich bin mir sicher einige würden gern 1000 Phexsterne ausgeben um nochmal SDZ zu spielen. Du solltest auch nicht vergessen, dass die möglichen permanenten Punkte ja abgezogen werden. Wer also SDZ2 resettet, weil er nicht in der Kasierne mittrainiert hat bekommt 3 Punkte Konsti / GE abgezogen obwohl er die nichtmal bekommen hat. Er zahlt also Geld und APs. Das hast du bisher unter den Teppich gekehrt.

Nicht jeder wird hier Lust haben alle Abenteuer noch mal zu spielen und alle hart erfochtenen Duellpunkte und DuellAPs nochmal zu holen indem er sich einen neuen char macht. Aber es wird sicher Leute geben, die aus Frust aufhören, weil sie in den Duellen durch schlechte chars immer aufn Sack bekommen.

Mehr Leute die spielen, vielleicht sogar Leute, die man dadurch zurück zum Spiel bringt und nebenbei füllt es die Kassen von Chromatrix, was uns allen länger die Möglichkeit gibt dieses Spiel weiterzuspielen und auf mehr Abenteuer zu hoffen.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Dienstag 21. Juni 2011, 16:07

Da steht es jedem zu, einen neuen Char zu erstellen und alles besser zu machen. In jedem Spiel ist der erste Versuch ne Niete verglichen mit dem Optimum, oder man hat sich ewig viel mit der Thematik im Vorfeld beschäftigt, was mEn kaum jemand tut.
Du hast selber etwaige Probleme angesprochen was das Löschen auch Permanenter Eigenschaften betrifft (sollte man sie nicht bekommen haben), das Geld Problem habe ich angeführt. Danaben gibt es die Logikprobleme und die bereits aufgeführten quasi dann *unrechtmäßigen* Vorteile die man nach dem AB, infolge des ABs erhalten hat , die auch rückgängig zu machen wären, was kaum geht.
Wenn man Mist gebaut hat, Held in die Tonne kicken und neuen basteln. Dieser Weg steht jedem offen und ist kaum mit mehr Mehraufwand verbunden.

Wer also SDZ2 resettet, weil er nicht in der Kasierne mittrainiert hat bekommt 3 Punkte Konsti / GE abgezogen obwohl er die nichtmal bekommen hat. Er zahlt also Geld und APs. Das hast du bisher unter den Teppich gekehrt.

habe ich nicht unter den Teppich gekehrt wäre nur eine totale Dumme Umsetzung für einen Duellhelden, denn beides sind sehr wichtige Attribute. Und Du hast ja vermehrt die Leute angesprochen die frustriert sind wegen den Duellen als mögliche Klienteel. Entweder er hat die Boni, dann braucht er das AB nicht..hat er sie nicht und sie werden ihm pauschal abgezogen, kann er sie Maximal erneut erreichen, bringt ihm also nix neues ein (du sagst ja auf APs kommt es nicht an)

Ich glaube dieser Vorschlag kam so oder so ähnlich schon einmal und da wurde bereits von offizieller Seite ein erneutes Durchspielen des ABs aus ähnlichen Überlegungen heraus abgelehnt.
Zuletzt geändert von moondragor am Dienstag 21. Juni 2011, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Dienstag 21. Juni 2011, 16:15

Fest steht jedenfalls, dass wir beide uns nicht einig werden. Vorschlag ist gemacht, gut is.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Dienstag 21. Juni 2011, 16:17

Das stimmt, wir werden uns nicht einig weil der Vorschlag nicht wirklich durchdacht ist, bzw der Sinn fehlt, oder ich kapier es schlichtweg nicht.

- Um Aps geht es nicht
- Um Geld geht es nicht
- Es geht um permanente Boni die man verpasst hat, die einem aber pauschal abgezogen werden zu Beginn nur um sie dann doch zu erreichen..Sinn?
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Dienstag 21. Juni 2011, 17:14

Beispiel: Ich bin ein Thorwalischer Pirat mit einem Mut Startwert von 15. Daraus ergibt sich ein natürliches Mut Maximum vom 23. Nun habe ich Mut auf 22 gesteigert und ergattere in Krieg um die Krone einen Bonus Mut Punkt der mich auf das Maximum von 23 bringt. Nun spiele ich noch einige Abenteuer und merke nun, dass ich wohl besser erst Mut auf natürlichem Wege auf 23 gesteigert hätte um dann Mut durch den Bonus auf 24 zu steigern. Nun ist der CHar im A... und ich kann entweder neu anfangen oder damit leben. Wer beides nicht möchte, der wird wohl einfach aufhören. Durch einen Reset würde er zwar einen mut Punkt abgezogen bekommen, aber hätte dafür die Möglichkeit wieder (mit weiteren AP Kosten) auf 24 zu kommen. Was gibs daran nicht zu verstehen? Du hast es doch selbst schon in deinem ersten posting gesagt.

Erstmal meckern is immer gut :)

Der Idiot will sowas ja eh nur um sich miese Vorteile mir gegenüber zu verschaffen.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Dienstag 21. Juni 2011, 17:36

Nun habe ich verstanden was Du meinst und es macht sicher für jemanden in dem Fall Sinn.

Dem Gegenüber stehen die Argumente die ich bereits aufgeführt habe und ebenso, dass jemand der soweit gekommen ist und es bis dahin nicht im Forum oder sonstwie erfahren hat wie das mit dem Maximum geht (was wirklich ziemlich unwahrscheinlich ist bei langer Spielzeit), nun einfach das bereits erwähnte Lehrgeld zahlen sollte, ein neuer Char ist schnell gemacht, bereits bekannte Abenteuer durchzuspielen ist keine langwierige Sache, gibt ebenfalls viele Anleitungen hier im Forum. Das Spiel lebt hier teilweise davon, dass Entscheidungen langwierige Konsequenzen haben. Wer dazu nicht den Kampfgeist hat ist evtl. in der Duellandschaft nicht gut aufgehoben.

Wenn Du wirklich Leute nicht demotivieren willst, dann lass Sie doch gewinnen, wenn Dir Ihr Schicksal am Herzen liegt.

Erstmal meckern is immer gut

Die Argumente stehen für sich, der Spezielfall den Du ansprichst ob für Dich oder für andere ändert daran nichts.

Der Idiot will sowas ja eh nur um sich miese Vorteile mir gegenüber zu verschaffen.

Man muss nicht unterpriviligiert sein um Vorteilsbeschaffungen anzuprangern/anzuzweifeln, egal von wem. Da diese Vorteile jedem zustünden, wäre sie nichts *mir* gegenüber.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon CM_Admin » Dienstag 21. Juni 2011, 22:48

Hallo Baki,

wenn du so lange die DSA-Browsergames spielst, wie du hier im Forum angemeldet bist, dann ist dir höchstwahrscheinlich entgangen, dass wir vom Start im Sommer 2008 fast ein Jahr lang ein solches Rollback - annähernd wie von dir gewünscht - tatsächlich hatten. Es war aber nur möglich, Abenteuer für Abenteuer quasi in einem Backtracking zu löschen, um sie mit einem Helden erneut spielen zu können. Ein beliebiges Abenteuer herauszupicken war aus technischen Gründen nicht möglich.

Mit Einführung der Zweikämpfe war das nicht mehr möglich. Dies ist programmtechnisch begründet und hat primär etwas damit zu tun, dass du mit den erworbenen APs in Abenteuern und auch in Zweikämpfen deinen Helden bereits steigern kannst. Würdest du ein Abenteuer annullieren wollen, dann müssten auch die APs annulliert werden und sämtliche damit erworbenen Steigerungen und Sonderfertigkeiten. Somit dürftest du von der natürlichen Logik her streng genommen Zweikämpfe unter Umständen gar nicht in der zwischenzeitlich bereits erfolgten Weise hättest bestreiten dürfen.

Theoretisch könnte man jetzt sagen: Na ja, lassen wir mal fünf Grade sein und nehmen es nicht ganz so genau. Programmtechnisch ist das aber nicht tolerierbar.

Fazit: Deinen Wunsch haben wir verstanden, hatten ihn früher sogar (linear) praktiziert, mussten ihn aber aufgeben und können ihn auch nicht wieder aufleben lassen.
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3566
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 00:47

Ist es technisch auch nicht möglich wenn man bei Reset die erhaltenen APs und davon gekauften Steigerungen behält, aber einen AP-Malus in der selben Höhe bekommt, der dann erst abgebaut werden muss bevor weitere Steigerungen möglich sind?

Beispiel: Held A hat 200 APs im Ferdok Abenteuer bekommen und sich dafür ne SF geholt. Nun resettet er das Abenteuer, behält seine SF und muss erst wieder 200 APs erarbeiten bevor seine APs steigen.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon Tiyadan » Mittwoch 22. Juni 2011, 07:44

Oder man muss einfach entsprechend viele AP frei haben, um diese abgezogen zu bekommen.
Ob diese dann aus anderen Abenteuern oder Duellen stammen, wär ja egal.

Die größte Schwierigkeit, die sich hier auftut, ist mMn die Sache mit den permanenten Talentwert-/Eigenschaftssteigerungen.
Hat man diese überhaupt erhalten? Wenn die Möglichkeit zur Wahl zwischen 2 Steigerungen bestanden hat, welche wurde getroffen?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass all diese Daten nach dem Abschluss des Abenteuers noch weiter gespeichert werden...

Noch komplizierter wird es dann vor allem, wenn man den betroffenen Eigenschafts-/Talentwert danach nochmal gesteigert hat.
Tiyadan
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 24. August 2009, 16:00

Beitragvon CM_Admin » Mittwoch 22. Juni 2011, 10:11

Es gibt aber noch wesentlich mehr Implikationen als "nur" die erhaltenen APs und erhaltenen Steigerungen ... und infolgedessen selbst durchgeführte Steigerungen.

Der Erwerb bestimmter Sonderfertigkeiten ist an Bedingungen geknüpft. Die Frage ist: Gibt es diese eigentlich noch, wenn APs annulliert wurden?

Die Benutzung bestimmter Waffen ist Eigenschaftswerte geknüpft, außerdem hängen die TP/KK-Zuschläge von KK ab.

Ergo: Sind Zweikämpfe, die in der Zwischenzeit durchgeführt wurden, eigentlich legitim?

Es wird aber noch komplizierter: Was ist mit Waffen etc., die man in einem Abenteuer erhalten und nach dem Abenteuer verkauft hat? Vielmehr: Was ist mit dem erhaltenen Geld? Das müsste ja auch annulliert werden. Und was ist mit den Gegenständen, die man sich zwischenzeitlich aber schon mit dem Geld gekauft hat? Die Waffe könnte auch mit einer Glyphe versehen worden sein. Die geht dann auch durch Annullierung des Abenteuers in den Limbus?

Das sind nur einige Fälle. Es lassen sich weitere finden. Es lässt sich somit erkennen, dass die aufgerufenen Probleme nicht nur programmtechnischer Natur sind, die mit - wie auch immer hohem - Aufwand zu lösen wären, sondern grundlegender logischer Natur.
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3566
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 14:06

Eine Lösung für das SF / AP-Problem hat Tiyadan angesprochen.

Zum Geld und den Gegenständen: Ich sehe da kein Problem. Warum wird da auf einmal auf 100 prozentige Logik so viel Wert gelegt? Man kann sich doch jetzt schon für Dukaten Geld kaufen. Da sagt auch keiner: ja wo kommt denn dieses Geld her. Oder bei Strukturpunktebugs. Da schreit auch kein Hahn danach, dass er ja ohne den Bug genug Geld gehabt hätte und sich damit eine bessere Waffe gekauft hätte und dann sicher den nächsten Zeikampf auch gewonnen hätte usw usw.

Einfach die Kosten für jedes Abenteuer so hoch ansetzen, dass man damit kein Geld verdienen kann. Ich persönlich erwarte da nicht, dass da das Wunder einer perfekt logischen Zeitreise mit dem Helden durchgeführt wird.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Mittwoch 22. Juni 2011, 15:00

Du möchtest evtl. einfach nicht verstehen, dass ein in sich stimmiges System , auch wenn es Fehler haben mag, ein wertvolles Gut ist . Mag sein, dass es Fehler gibt (just wurde der Fehler mit dem SW korrigiert) diese betreffen jedoch weniger die Logik des Ablaufs in der Spielwelt. Warum wohl gibt es endlose Debatten über sowas wie Zeitreisen? Die Gemeinde hier ist sehr empfindlich was diese innere Logik der Spielwelt betrifft. Und wenn der Held außerhalb der ABs dauernd Zeitreisen unternehmen kann, greift das einen zeimlich heiklen Bereich an. Man kann sich eben nicht alles für Geld kaufen, aber da das Dein Motto zu sein scheint, bist Du auch beratungsresistent für die Argumente anderer in diesem speziellen Fall.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:10

Genauso wie du beratungsresistent zu sein scheinst.

Es sind einfach verschieden gesetzte Prioritäten die aufeinander treffen. Der eine will ein tolles feature auch wenn es nicht 100 prozentig logisch ist, der andere legt mehr Wert auf die innere Logik. Übrigens eine sehr bewunderswerte Forderung bei einem Spiel bei dem alle PCs die selben Abenteuer spielen. Ach du hast auch auf Borbis Thron gesessen damit nen Drachen bekämpft? Is ja n Ding!

Ich habe hier eine Sache Vorgeschlagen, die man für Phexsterne kaufen können sollte und da soll "alles für Geld kaufen" mein Motto sein? Bitte...
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:23

Das stimmt, jedoch ist Deine besser in anderen BGs aufgehoben, wo Geld (fast) alles ist. Versteh mich nicht falsch, ich bin sicher Dir fallen gute Möglichkeiten ein weiter die Wirtschaft hier anzukurbeln und ich finde ebenfalls, dass es diese Anreize und Ideen geben soll. Doch dieser eine Punkt betrifft einen zentralen Anker des Spielsystems DSA.

Wenn Du unbedingt darauf erpicht bist, es den Leuten leicht zu machen die wegen ein paar Punkten am Maximum hier aufhören zu spielen (würde mich echt interessieren wer das tut), dann vote doch für einen "I win Button" für Abenteuer. Für sagen wir 500 Sterne, hat man das Abenteuer automatisch bestanden, mit allen Eigenschaftsboni, eine um einen bestimmten Prozentsatz x reduzierte AP Ausbeute, keinen Eintrag in der Ruhmeshalle und zb Ohne Items oder sonstiges Klimbim.
Dann dürfte einem schnellen Erstellen eines neuen Chars samt hochziehn nichts im Wege stehen, wer zuviel Geld halt kanns loswerden und verdödelt nicht die Zeit mit den langwierigen Abenteuern ^^
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:30

Der I-Win Button würde Chromatrix Weg in die Insolvenz wohl nur noch weiter beschleunigen. Die Möglichkeit eines resets damit zu vergleichen ist auch einfach nur bscheuert.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:34

Dann weißt Du ja mehr als ne Menge anderer Leute, Chromatix ist also auf dem Weg in die Insolvenz, soso.
Und ein Gegenvorschlag einfach bescheuert. Nett :)
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:39

Anfang 2010 sah es dem gekürzten Jahresabschluss nach zumindest stark danach aus. Hast du etwa gegenteilige Informationen?

Ich habe nicht gesagt, dass dein Gegenvorschlag bescheuert ist, sondern nur, dass der Vergleich zwischen I-Win Button und Abenteuerreset bescheuert ist. Aber du hast schon recht, der Vorschlag ist ebenfalls bescheuert.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:44

Nein, muss aber auch zugeben mich mit sowas nicht zu beschäftigen. Und da nun ein weiteres Jahr rum ist, und auch neue/alte Abentuer erscheinen, gehe ich vom Besten aus :)

Deine Wortwahl ist einfach wundervoll, danke dafür, nur weiter so :) Kein Argument, einfach abstempeln, ist nicht so das Wahre, läßt tief blicken^^

Gut, ich belass es dabei, habe wenig Lust dass dies hier evtl. ausartet. Die Argumente stehen für sich, Chromatrix macht sich seine Gedanken und wir uns auch :) Viel Erfolg weiterhin, wir sehen uns auf dem Schlachtfeld ;)
Zuletzt geändert von moondragor am Mittwoch 22. Juni 2011, 18:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitragvon Baki » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:55

Wenn jemand einen Vorschlag macht, den er selbst für schlecht erachtet, dann muss ich nicht noch argumentieren, ob dieser Vorschlag gut oder schlecht ist. Will dich aber natürlich nicht davon abhalten für oder gegen deinen Vorschlag zu argumentieren.
Baki
 
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitragvon moondragor » Mittwoch 22. Juni 2011, 18:57

Wo stand denn bitte, dass ich meinen eigenen Vorschlag schlecht finde?ich meinte das durchaus ernst, wenn ich was mißverständlich formuliert habe, bedauere ich es..aber wie bereits geschrieben, mehr gibt es nicht hinzuzufügen :)
Benutzeravatar
moondragor
 
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25


Zurück zu Wünsche, Vorschläge und Kritik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast