Grundsatzfrage zu den Glyphen in Zweikämpfen

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

christiansteinke
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 11:09

Grundsatzfrage zu den Glyphen in Zweikämpfen

Beitrag von christiansteinke » Donnerstag 9. Dezember 2010, 14:27

1.) Viele Glyphen beeinflussen SEHR stark die eigene Kampfkraft (TP+ , AT+, PA+ RS+, INI+ usw.)

2.) Viele Rüstungsglyphen senken zudem die Kampfkraft des Gegners sehr sehr deutlich (AT --, PA -- usw.)

3.) Glyphen kosten in Kauf und bei Reparaturen viel Geld. Nur Spieler die Hunderte oder Tausende von Dukaten haben können sich ihren Unterhalt leisten.

4.) Man kann nur dann sehr viele Glyphen benutzen, wenn man 3 mal 3 einsetzen kann, also auch eine Paradewaffe hat (meist also Panzerarm)

Ergebnis: a) Starke Helden von erfahrenen Spielern mit viel Geld werden noch stärker. Selbst Erststüfler, die reich sind, laufen mit 9 Glyphen rum und sind für Normalos unbesiegbar. Anfänger werden geschwächt und durch Senkung von Attacke und Parade zudem gedemütigt.

b) Panzerarme gibt es wie Sand in der Wüste (=klingt nach der ultimativen Sache)

c) Zweikämpfe haben meines Erachtens kaum noch was mit Zweikampf zu tun sondern mit "Glyphenstacking" wie eine Art Wettrüsten. The more you have, the more you win.

Ist das so beabsichtigt und gewollt oder ist das einfach nur aus dem Ruder geraten...oder lieg ich einfach falsch mit meiner Einschätzung

Nihlatak
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitrag von Nihlatak » Donnerstag 9. Dezember 2010, 15:24

Nein, das siehst du meiner Meinung nach richtig.

Du hast allerdings vergessen, dass es selbst für neue Kämpfer die Tausende von Dukaten haben nicht wirklich fair den alten Hsen gegenüber ist, weil besagte -AT/-PA Glyphen nur von (in Duellen sehr erfahrenen) Charakteren gekauft werden können und für Normalos quasi nicht erreichbar sind. Gibt an anderer Stelle in dem Forum aber schon eine Grundsatzdiskussion darüber.

siehe dazu viewtopic.php?t=2058

Da hilft nur eins, mache es so wie ich und mache einfach gar keine Duelle, ist zwar schade, aber ich lasse mich auch nur ungern als Kanonenfutter verheizen...
Die Abenteuer an sich machen ja auch viel Spaß und man ist mit Sicherheit einige Wochen am tüfteln, um möglichst überall nahe an die maximalen AP ranzukommen :wink:

McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Beitrag von McRiley » Donnerstag 9. Dezember 2010, 16:04

Persönlich gesehen finde ich die Einführung der Glyphen mitunter den größten Fehler, der hier begangen wurde. Das Balancing leidet sehr darunter.

Natürlich kann ich Chromatrix da auch verstehen. Zum Einen verdienen sie dadurch Geld, da man auch mal Phexsterne zu Dukaten umwandelt; zum Anderen ist es ein "Gold - Sink". Irgendwo müssen die verdienten Dukaten ja bleiben.

Dennoch gehörten die Glyphen restlos abgeschafft. Besondere Waffen reichen da aus.

Lieber hätte ich Dinge, wie ein Pferd (Tralloper Riese lässt grüßen), um Traglast zu erhöhen oder solche Gimmicks. Dadurch könnte man das auch in den Griff kriegen.

Wenn das Duellieren mehr ausbalanciert wäre, dann würden sich an den Duellen auch wesentlich mehr Leute beteiligen. Momentan ist das Duellieren gerade in höheren Stufen nur noch den reinen Duellbolliden vorbehalten; einer kleinen, elitären Gruppe. Sehr schade darum!

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Donnerstag 9. Dezember 2010, 16:21

Ein Ansatz wäre es zum Beispiel die in den Duellen gewonnenen AP um die Anzahl der eingesetzten Glyphen zu reduzieren. Wenn man also in höheren Stufen für einen Sieg 20AP bekommen würde, wären es nun (bei neun genutzten Glyphen) nur noch 11AP...
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Benutzeravatar
sandman999
Beiträge: 292
Registriert: Montag 29. Juni 2009, 09:20

Beitrag von sandman999 » Donnerstag 9. Dezember 2010, 16:31

Gute Idee!

Benutzeravatar
norbo
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 21:06

Beitrag von norbo » Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Das mit der AP Reduzierung durch Glyxphen fände ich auch gut, und wer meine Helden kennt, weiß das die herumlaufen wie eine geschmückte Sau ;-)

Also schneide ich mir selbst ins Fleisch, das finde ich aber dennoch OK.

Jetzt wird es aber sofort die jenigen geben die das sehr ungerecht finden, da eine sauer verdiente -3 dann genauso schlecht behandelt wird wie eine ergaunerte -8..
Wie gehen wir damit um?
" Wie teuer kostet der Preis?"
aus: Regelbuch II, S. 86.

Benutzeravatar
sandman999
Beiträge: 292
Registriert: Montag 29. Juni 2009, 09:20

Beitrag von sandman999 » Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:45

Machen wir es doch so, wie es in allen wichtigen Industrie- und Wirtschaftszweigen gemacht wird: freiwillige Selbstkontrolle.
Funktioniert in Echt doch auch ganz gut. :lol:
Zuletzt geändert von sandman999 am Donnerstag 9. Dezember 2010, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.

Baki
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitrag von Baki » Donnerstag 9. Dezember 2010, 18:50

principat hat geschrieben:Ein Ansatz wäre es zum Beispiel die in den Duellen gewonnenen AP um die Anzahl der eingesetzten Glyphen zu reduzieren. Wenn man also in höheren Stufen für einen Sieg 20AP bekommen würde, wären es nun (bei neun genutzten Glyphen) nur noch 11AP...
Aber das stärkt die Horriphobus / Plumbumbarum Glyphen doch noch mehr im Vergleich zu allen anderen Glyphen?

Jeder kann sich 9 Glyphen leisten mit dem Geld, was man aus den Abenteuern holt. Nicht jeder möchte oder kann sich die top Glyphen leisten.

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Donnerstag 9. Dezember 2010, 19:59

Der grundlegende Punkt eines Duells (nehmen wir mal den nicht messbaren Spassfaktor aus) ist doch das Ergattern von Abenteuerpunkten. Das geht einfacher wenn ich mit Glyphen ausgestattet bin. Und genau da setzt dieses Malussystem an. Die möglichen AP die man aus Duellen bekommen kann, werden reduziert.

Das sich jeder weiterhin jedwede Glyphe leisten kann, bleibt davon unberührt. Zumal die jeweiligen Händler jetzt auch unabhängig von Abenteuern erreichbar sind.

Aber es macht nach diesem System keinen Sinn mehr einen Erststüfler (oder meinetwegen auch bis Stufe 5...7) mit Glyphen auszustatten (bzw. vollzustopfen) da die möglichen AP bei einem Sieg durch den vorgeschlagenen Malus auf 2,1 oder gar 0 reduziert werden. Und ein Duell(sieg) (mit seinen Folgekosten) für 0 AP wollen wohl die wenigsten.
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Nihlatak
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitrag von Nihlatak » Donnerstag 9. Dezember 2010, 21:04

Ich finde den Vorschlag ganz schlecht!

Wieder einmal würden dann schon die altgedienten Chars belohnt und die neu hinzugekommenen gucken in die Röhre. Denn während die alten Hasen noch ohne irgendwelche Mali ihre AP einsacken konnten, würde den neuen Leuten dann AP abgezogen und es somit noch länger dauern, sich an die alten Hasen ranzuarbeiten...

Wie wäre es mal mit einem Vorschlag zugunsten der Anfänger und nicht immer nur zu Lasten derer?

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Donnerstag 9. Dezember 2010, 21:12

Nihlatak hat geschrieben:Wie wäre es mal mit einem Vorschlag zugunsten der Anfänger und nicht immer nur zu Lasten derer?
LOL :lol:

Nie kann man es allen recht machen ...

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendwer ernsthaft daran interessiert wäre irgendjemand zu benachteiligen.
Und bestimmt werden auch die altgedienten Recken nicht ihre Pfründe gegen Neulinge sichern wollen. Es gibt ja schon an anderer Stelle genug Diskussionen darum das sich viele Heroen "langweilen" ;)

2) Der gemachte Vorschlag, war nur das: Ein Vorschlag. Den kann man diskutieren und wenn nötig der Mehrheitsmeinung anpassen.

3) Mach' selber einen Vorschlag. Klar ist es einfach zu sagen: Passt mir nicht! Aber konstruktive Kritik sollte nicht nur Ablehnung enthalten...
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Benutzeravatar
Trojus Travian
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 23:30

Beitrag von Trojus Travian » Donnerstag 9. Dezember 2010, 21:28

Wie wäre es wenn der geforderte statt "Annehmen" und "Ablehnen"

"Annehmen" - "Annehmen ohne Magie" und "Ablehnen" zur Auswahl gestellt bekommt ;)

Wenn er ohne Magie auswählt wird sämtliche eigene und gegnerische Magie im Kampf deaktiviert.

Alle Glyphen für Waffen und Rüstungen wirken nicht weil der Kampf in einer Praiosgeweihten Arena ausgefochten wird.

christiansteinke
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 11:09

Beitrag von christiansteinke » Donnerstag 9. Dezember 2010, 22:47

Trojus Travian hat geschrieben:Wie wäre es wenn der geforderte statt "Annehmen" und "Ablehnen"

"Annehmen" - "Annehmen ohne Magie" und "Ablehnen" zur Auswahl gestellt bekommt ;)

Wenn er ohne Magie auswählt wird sämtliche eigene und gegnerische Magie im Kampf deaktiviert.

Alle Glyphen für Waffen und Rüstungen wirken nicht weil der Kampf in einer Praiosgeweihten Arena ausgefochten wird.
Klingt gut....und als Standardeinstellung ist "Annehmen ohne Magie" bereits angekreuzt.

Somit kämpfen auch nur noch wirklich die Leute, die BEWUSST "Annehmen MIT Magie" drücken, mit und gegen aktivierte Glyphen.

(Wie das allerdings bei Offline-Kämpfen funktionieren soll wo 80% der Gegner eh nicht agieren weiß ich gerade nicht)

Benutzeravatar
Trojus Travian
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 23:30

Beitrag von Trojus Travian » Donnerstag 9. Dezember 2010, 23:01

Naja, gewürfelt wird ja erst wenn der geforderte seine Kampfeinstellungen gemacht hat. Und wenn ohne Magie Standard ist wird bei inaktiven ohne Magie gekämpft, und in der E-Mail stehen dann halt 2 Links, einer für "mit Magie" und einer für "ohne Magie"

Nihlatak
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitrag von Nihlatak » Donnerstag 9. Dezember 2010, 23:06

Diesen Vorschlag finde ich schon deutlich besser, wobei dann dort wieder die Grundproblematik auftritt, wegen der Chromatrix diese Glyphen ja überhaupt erst eingeführt hat.

Nämlich die extrem hohen AT/PA Werte der auf Kampf spezialisierten Charaktere. Ich kann Chromatrix sehr gut verstehen, dass sie hier mal wieder mehr Spannung reinbringen wollten, statt zuzuschauen, wer denn nun den ersten Crit würfelt...

Promlematisch an den Glyphen finde ich ja auch nicht die Tatsache, dass es sie gibt, sondern, dass ein Anfänger, der dann nach den erfolgreich absolvierten Abenteuern neue Herausforderungen sucht, keine Chance hat gegen Leute die -8/-8 Glyphen gesockelt haben.

Daher mein Vorschlag: Macht deise Glyphen nicht mehr von Duellpunkten abhängig, sondern von der Stufe des Spielers. Von der Vermutung ausgehend, dass -12/-12 wirklich das Maximum darstellt, könnte man auf Stufe 1 keine, auf Stufe 2 -1/-1 und so weiter...verkaufen und ab Stufe 13 eben für jeden! -12/-12.

So wären Anfänger nicht mehr benachteiligt und die Kämpfe wären trotzdem nicht mehr nur von dem zu gewinnen, der den ersten Crit würfelt.

Für die Problematik, dass sich einige Leute diese Glyphen nicht leisten können oder wollen habe ich allerdings noch keine richtig gute Idee.
Vielleicht könnte man bei einer Herausforderung gerade noch mit anzeigen, ob Horri bzw. Plum Glyphen beim Gegner gesockelt sind (ohne individuell darauf einzugehen, welche Stufe nun genau).
So könnten dann auch schlecht betuchte Helden, die diese Glyphen nicht besitzen, für sich entscheiden, ob es Sinn macht die Herausforderung anzunehmen oder eben nicht.

Ich denke, dass durch dieses System, deutlich mehr Duelle in den hohen Stufenbereichen stattfinden würden, da die Kämpfe (meistens) relativ ausgeglichen sein sollten und auch schneller von statten gehen, da man durch die hohen Glyphen nicht mehr so critabhängig wäre. darüber hinaus, würden auch Helden belohnt, die sich erstmal durch (fast) alle Abenteuer kämpfen müssen, um die höchsten Glyphen benutzen zu können. Den Verkauf der Abenteuer sollte das also auch ankurbeln...

Kritik an meinen Vorschlägen nehme ich gerne entgegen und bin auch jederzeit offen für Verbesserungsvorschläge. Allerdings würde ich es sehr begrüssen auf Anglizismen wie LOL oder ROFL zu verzichten, weil ich sonst auch WoW hätte treu bleiben können. :wink:

Benutzeravatar
moondragor
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

:)

Beitrag von moondragor » Freitag 10. Dezember 2010, 12:01

Jaja Lol und Rofl...

Ajo einheizen sollte man eh net und alle die ich hier bisher gelesen habe befinden sich ausnahmslos deutlich über dem WoW Durchschnitt an Vollpfosten, Ignoranten und Sadisten/Masochisten jedweder Art..
Das musste ich mal loswerden, denn ich bin zwar net immer der Meinung der Poster hier, jedoch fühlt man sich doch unter seinesgleichen...so genug geschleimt nun zum Wesentlichen :wink:

Die anderen Glyphen (außer AT/PA) sind zu Beginn einfach eine Geldfrage und da dies sicherlich einen wirtschaftlichen Aspekt hat, ist es völlig okay dass Chromatix so Geld gewinnt, wer sein Geld hierfür ausgeben mag ist herzlich dazu eingeladen, dann werden weitere spannende Abenteuer für den Rest entwickelt, kommt uns allen im Umkehrschluss zugute.

Die Angabe bei dem Duell ob der Gegner starke Magie einsetzt oder nicht, wäre das, was mir persönlich ausreichen würde. Optimierungen mit einer Art Ranking usw. wie hier zT mühsam erarbeitet von manchen (Lob für die Mühe) sollten an dieser Stelle erwähnt werden, denn sie würden die Entscheidung sehr erleichtern ob man antreten mag oder nicht.

Fakt ist, 90% der Online Forderungen die ich erhalte sind Boliden in irgend einer Form. Ich brauche es für mein Ego nicht eine positive Statistik zu haben, jedoch was ich brauche um am Ball zu bleiben ist Spielspaß. Und ich kann Spaß am Verlieren haben, wenn das Verlieren nicht demütigend wird. Und das ist es, wenn die Repkosten für schöne Rüstungsteile horrend sind, das ist es wenn ich zu 0 gebasht werde und 0 AP bekomme und das ist es wenn ich dann fürs Heilen 2 Tage oder eben noch mehr Dukaten brauche in Form von Heiltränken.

So wiederhole ich ebenfalls stets wiederkehrende Ideen und hoffe das Chromatix sich was einfallen läßt, denn wenn ich den Admin hier mal zitieren darf: Spiele sollen belohnen net bestrafen (frei zitiert), dann belohnt einfach alle mit den Duellen, *nur* ein Duellpunkt für eine Niederlage (und ja, meistens setzt man nicht einen Stich, also 0 AP) ist zu wenig Belohnung für die Masse...also mehr Brot bitte für die Spiele ^^

Benutzeravatar
Ull77
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 13:57

Beitrag von Ull77 » Sonntag 12. Dezember 2010, 11:51

Oh ja, eine mindest-AP-vergabe wäre ganz nach meinem Sinn.

Ich kämpfe ALLE meine Duelle bis zum (meist bitteren, da ich keine Duellboliden besitze) Ende, in der Hoffnung, vieleicht doch noch einen (glücklichen!!!) Treffer zu landen, um wenigstens an ein bis drei AP zu kommen.
Das endet meist jedoch mit einer zerhauenen Rüstung, zahlreichen Wunden (= hohen Kosten) und 0 AP!!!
Das ist auf Dauer recht frustrierend!
Daher wäre ich voll für eine stufenabhängige Mindest-AP.
Der Mut, auch gegen einen übermächtigen Gegner durchzuhalten und nicht vorher das Handtuch zu werfen sollte doch, als wahrlich rondragefällige Tat, Belohnung finden.
Wenn schon nicht durch die Göttin selbst, so doch durch ihre irdischen Vertreter (Admin :wink: )

Gruß Ull

Nihlatak
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 15:16

Beitrag von Nihlatak » Sonntag 12. Dezember 2010, 12:43

Ich hab das Gefühl, dass die Diskussion vom eigentlichen Thema weggeht. Falls ihr für eine neue AP Vergabe in Duellen appelieren wollt, dann eröffnet dafür bitte einen gesonderten Beitrag.

Hier geht es um das Balancing durch neue Glypen, wenn ich die Überschrift richtig verstanden hatte :roll:

Benutzeravatar
moondragor
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Nicht direkt..

Beitrag von moondragor » Sonntag 12. Dezember 2010, 14:05

Nein driftet nicht direkt weg, sondern verlegt sich auf einen anderen Aspekt, aber hast Recht, man sollte den Gedankengang nachvollziehbar erläutern und net wild umherspringen.

Also nochmal dann, das was ich ausgelassen habe: Ich finde die Glyphen okay, selbst in der jetzigen Variante! Ich erläutere gerne warum:

- die +RS -BE und Sensattacco sind von Anfang an erhältlich, die Ausrüstung ist eine einfache Geldfrage, va in Form von Euro, oder sehr viel Geduld (also tage/wochenlang nur Taverne). Das sind die Boliden die man am Anfang trifft.

- da man ja so mit +8Ap pro Sieg auf lvl 1 beginnt dauert es nicht lange bis man in den Stufen steigt, geht sogar recht fix.. für die +/- AT/PA Glyphen braucht man ziemlich viele Duellpunkte! und verzichtet, wenn man sie denn anbringt auf zwei der anderen. Nominal also werden sie erst ab +/- 4 besser als die anderen beiden +RS/-BE, mit BE sind sie, was die Kampfwerte angeht absolut gelichwertig, bei +RS mag es Unterschiede geben, die ich pers. jedoch als Geschmacksfrage abtue.
-> Um also soweit zu kommen, braucht man sehr viele Duelle und die sind ziemlich begrenzt oder kämpfen die Leute wirklich hier echt mehrmals am Tag?
->Wer kämpft und Geld ausgibt wegen verbeulter Rüstung hat auch Anspruch auf eine besondere Belohnung, wie bereits zitiert, wird Leistung belohnt

- Wer zeurst kommt mahlt zuerst gilt auch hier, auch absolut in Ordnung.

- Die Glyphen haben keinerlei Auswirkung auf das Balancing der Gegner in den ABs, also entsteht rollenspielerisch ausgelegten Chars kein Nachteil. Im Gegenteil, ein kampfgezüchteter Char, bekommt eine Belohnung in seiner Spezialisierung, nämlich Kampf und dadurch werden leichte Kämpfe für ihn noch leichter. Dass die anderen Werte wie Selbstbeherrschung, Schwimmen usw. bei diesen Boliden niedrig sind, sind Ihnen in den ABs die Rollensp. Chars überlegen. Und ja, es macht einen deutlichen Unterschied für mich ob ich ne Stelle 10 oder 100 mal laden muss um sie zu passieren.

- Den Vorschlag Abenteuer Kämpfe mit Duellpunkte zu belohnen finde ich net gut, da dann die Boliden noch schneller an ihre AT/PA Glyphen kommen. Und trotz der nicht linear ansteigenden benötigten Anzahl an Duellpunkten für diese Glyphen bringt es mMn trotzdem auf lange Sicht nichts denn ABs sind beschränkt und haben auch net sooo viele Kämpfe. Außerdem gilt: Duelle sind PvP und nicht PvE.

Fazit:
Ich finde es weder ungerecht noch sonst irgendwie gemein was mit den Glyphen gemacht wurde.
Ich stimme aber zu, dass zB auch anderer Kontent wie ein Pferd für Traglast oder was auch immer sehr wünschenswert wäre.
Und aus dem oben Genannten folgt die Forderung: Belohnt die Niederlage mehr, macht das Kämpfen somit attraktiver und alles ist gut ;) Warum? Nun, man braucht nur die Duellpunkte für die Glyphen und wer sein Ego zurückschraubt und versteht, dass ein positives Duellverhältniss nichts aussagt über Ihn sondern einfach nur ein spielerisches Element ist, in dem er halt net so fit ist weil er net bereit ist ewig viel Geld reinzustecken, sehe ich kein Problem im Dauerverlieren außer in der absolut minderwerigen Belohnung(AP), den hohen Repksoten und der ewigen Downtime mit +1LE pro Stunde.

:idea: Vote nochmal für Daily Pflanzensuche um Tränke zu basteln ;)

Benutzeravatar
sandman999
Beiträge: 292
Registriert: Montag 29. Juni 2009, 09:20

Beitrag von sandman999 » Sonntag 12. Dezember 2010, 17:48

Richtig. Dem würde ich sofort so zustimmen.

christiansteinke
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 11:09

Beitrag von christiansteinke » Donnerstag 30. Dezember 2010, 16:51

Danke an den Admin für die Einführung der Kampfoptionen!

Mit oder ohne Glyphen an Rüstung und/oder Waffe, mit oder ohne Krit usw.

Gute Sache!!!
*Lobpreisung und glorreicher Gesang im Hintergrund*

Benutzeravatar
norbo
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 21:06

Beitrag von norbo » Donnerstag 30. Dezember 2010, 17:37

Halleluja!

Bei Gelegenheit halten wir mal einen "Runden Tisch" ab und plaudern über die Erfahrungen die wir gemacht haben.
" Wie teuer kostet der Preis?"
aus: Regelbuch II, S. 86.

McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Beitrag von McRiley » Dienstag 25. Januar 2011, 08:01

Habe keinen passenden Thread hier im Forum gefunden und frage deshalb mal hier nach:

Es gibt ja Glyphen, die man auf die Waffe als auch auf die Schildhand verzaubern kann, z.B. die Amdelem Glyphe, die einem AT + 1 gibt.

Verhalten sich die Glyphen kumulativ? Also wenn ich die Amdelem - Glyphe auf Waffe und Parierwaffe mache, bekomme ich dann insgesamt AT +2? Oder kann ich jeweils nur eine insgesamt anwenden?

Benutzeravatar
Trojus Travian
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 23:30

Beitrag von Trojus Travian » Dienstag 25. Januar 2011, 08:46

Die AT+1, PA+1 und INI+1 Glyphen modifizieren den WV der Waffe. Sprich, in den meisten Fällen ist der Bonus kumulativ.

Machst du z.B. PA+1 auf dein Schwert und PA+1 auf deinen Panzerarm, ist die Glyphe auf der Waffe aber über, da der PA-WV Wert der Waffe von der Parierwaffe ignoriert wird.

Benutzeravatar
norbo
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 21:06

Beitrag von norbo » Dienstag 25. Januar 2011, 09:35

So ist es! Du hast beide glyphen zu deinem Vorteil! Anders wäre auch doof...eine glyphe die partout nicht für die parierwaffe verwendet werden kann, zb tp+3, die kannst du erst gar nicht anbringen, da schützt dich das System
" Wie teuer kostet der Preis?"
aus: Regelbuch II, S. 86.

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Dienstag 25. Januar 2011, 10:30

McRiley hat geschrieben:Also wenn ich die Amdelem - Glyphe auf Waffe und Parierwaffe mache, bekomme ich dann insgesamt AT +2? Oder kann ich jeweils nur eine insgesamt anwenden?
Nein, da die Parierwaffe nur den Paradewert der Waffe modifiziert und nicht den Attackewert. Bei Schilden funktioniert das.

Die "Standardbestückung" (d.h. am häufigsten zu finden und meiner Meinung auch die sinnvollste Bestückung) der Paradewaffen hier ist folgende:
- Amdelem Glyphe (für AT+1)
- Likush Glyphe (für INI+1)
- Ybdar Glyphe (für BF-6)
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Benutzeravatar
norbo
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 21:06

Beitrag von norbo » Dienstag 25. Januar 2011, 10:35

...noch ein Tipp:
Wenn Du Dir nicht sicher bist, aber auch nicht aufs Geradewohl Geld und einen wichtigen Glyphenplatz verschwenden willst, so teste dies vorher.

Gehe ins Kaufmenü, und mache Dir die Glyphe drauf, wenn Du siehst das es nicht den Nutzen bringt den Du erhofftest, so gehe ohne abzuspeichern wieder raus. Dann hast Du das Geld wieder und den freien Platz, bist aber schlauer geworden.
" Wie teuer kostet der Preis?"
aus: Regelbuch II, S. 86.

McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Beitrag von McRiley » Dienstag 25. Januar 2011, 10:41

Danke für die Tips. Werde sie beherzigen.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Dienstag 25. Januar 2011, 11:47

... und wenn du eine Waffe, Schild, Parierwaffe oder Rüstung doch mal "verbaut" hast, dann kannst du dir immer noch mit einer Destructibo-Glyphe helfen und eine eingesetzte Glyphe auch wieder entfernen.

Tiyadan
Beiträge: 97
Registriert: Montag 24. August 2009, 16:00

Beitrag von Tiyadan » Dienstag 25. Januar 2011, 12:03

Dazu wäre es wünschenswert, wenn auch die Drachenei-Akademie (nur) die Destructibo-Glyphe in ihr Angebot aufnehmen würde. Sich im Abenteuer auf Verdacht mit mehreren Exemplaren einzudecken ist doch blöd.
Und auf einen zufälligen Besuch des Händlers wartet man (vor allem, wenn man ihn mal dringend braucht) schon sehr lange.

Vielleicht ist das aber ja auch schon geschehen (ich kann grad nicht nachsehen, weil alle Helden Offline-Zweikämpfe bestreiten), dann wär das eh hinfällig. :roll:

Antworten