Miserable Würfelergebnisse Game-Engine

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Miserable Würfelergebnisse Game-Engine

Beitragvon Ganew » Freitag 30. September 2016, 21:28

Hallo zusammen,

frisch angemeldet zum Forum hätte ich direkt einmal eine Frage zum Einstieg:

Warum würfelt die Game-Engine eigentlich so überproportional schlecht?
Ist das von Admin-Seite gewollt, um damit die Abenteuer künstlich zu erschweren?

Ich persönlich finde es wenig spielspaßfördernd, wenn man im Schnitt 5-10 mal (gefühlt 20-50 mal) laden muß, um eine normale Probe zu bestehen und z.B. bei einem Wert von 14/14/18 und einem TaW von 4 (z.B. Selbstbeherrschung) sollte es doch auch mal möglich sein, eine Probe +2 direkt zu schaffen und nicht erst nach x-mal laden, oder?

Wenn ich beim P&P-DSA dauerhaft so schlecht gewürftelt hätte wie hier bei den Online-Abenteuern, dann hätte ich das Spiel sicherlich schon vor Jahren aufgegeben.

Würde mich über eine Erklärung freuen.
Zuletzt geändert von Ganew am Samstag 8. Oktober 2016, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ganew
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 30. September 2016, 18:24

Re: Miserable Würfelergebnisse Gameengine

Beitragvon nottr » Samstag 1. Oktober 2016, 12:30

Ganew hat geschrieben:Warum würfelt die Game-Engine eigentlich so überproportional schlecht?

Ist bei mir nicht so.
nottr
 
Beiträge: 117
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 20:52

Re: Miserable Würfelergebnisse Gameengine

Beitragvon Jahnu » Samstag 1. Oktober 2016, 21:05

Vielleicht hast du eine Pechsträhne ;)

Allgemein empfiehlt es sich aber, etwas "powergamerig" zu spielen, um entspannt durch die Abenteuer zu kommen.
Benutzeravatar
Jahnu
 
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 13:50

Re: Miserable Würfelergebnisse Gameengine

Beitragvon Ganew » Samstag 1. Oktober 2016, 21:55

Jahnu hat geschrieben:Vielleicht hast du eine Pechsträhne ;)

Allgemein empfiehlt es sich aber, etwas "powergamerig" zu spielen, um entspannt durch die Abenteuer zu kommen.


An die Pechsträhne glaube ich ehrlich gesagt nicht mehr, nachdem mir das auch beim zweiten Helden so geht, den ich gerade "hochspiele".

Bei sieben Versuchen für eine Probe 3 x Patzer (=20)???
(Es ließen sich zahlreiche weitere Beispiele nennen)

Also ehrlich, was soll das?

Bitte um Erklärung.
Ganew
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 30. September 2016, 18:24

Re: Miserable Würfelergebnisse Gameengine

Beitragvon CM_Admin » Dienstag 4. Oktober 2016, 07:40

Die Erklärung ist reine Mathematik und die darin begründete Wahrscheinlichkeitsrechnung. Es gibt keine Manipulation unsererseits. Statistisch gesehen fällt jede Augenzahl gleich häufig bei unendlich vielen Versuchen.
Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
 
Beiträge: 3546
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Re: Miserable Würfelergebnisse Gameengine

Beitragvon Ganew » Donnerstag 6. Oktober 2016, 16:50

CM_Admin hat geschrieben:Die Erklärung ist reine Mathematik und die darin begründete Wahrscheinlichkeitsrechnung. Es gibt keine Manipulation unsererseits. Statistisch gesehen fällt jede Augenzahl gleich häufig bei unendlich vielen Versuchen.


Wenn dem so ist, dann wäre ich jetzt gerne bereit für die stochastisch normale Anzahl an "Doppel-1"-Proben, da müßte ich nach den Würfelergebnissen der (gefühlt) letzten 15.000 Proben ja noch einiges gut haben.

Nachtrag: Dies scheint jedoch leider nicht der Fall zu sein.

Für eine Probe 10/12/12 habe ich (und jetzt habe ich mitgezählt) sage und schreibe 27 Versuche benötigt, um sie ein einziges Mal zu bestehen.
Meiner Ansicht nach spricht das jeder normalen Würfelverteilung Hohn.
Nein, das ist kein Einzelfall, sondern lediglich der Fall, bei dem ich jetzt mal bewußt mitgezählt habe.

Was mir auch auch auffällt (auch wenn ich noch nicht zahlenmäßig verifzieren kann):

Wenn man im Kampf einen besonders guten Treffer landet (z.B. Glückliche Attacke oder max. TP), dann steigt anscheinend die Wahrscheinlichkeit erheblich, daß der Gegner beim nächsten Schlag ebenfalls einen besonder guten Treffer landet.

Beispiel gefällig?
Gerne: So hatte ich in einem Kampf gegen das Yaq-Hai im Dschungelgrab bei 12 Kampfrunden gleich drei glückliche Attacken des Gegners. Drei. In einem Kampf.

Normale Würfelverteilung? Bitte, das könnt ihr erzählen wem ihr wollt.

Wie oft das noch gekommen wäre kann ich leider nicht sagen, da ich i.d.R. den Kampf nach der zweiten geglückten Meisterattacke mit F5 beenden muß, weil mein Held das leider nur begrenzt durchhält. Zwei Meisterattacken in einem Kampf sind aber ja fast schon normal, das hatte ich bei diesem Kampf gegen das Yaq-Hai mindestens 5-6 Mal (bei 24 Kämpfen).

Umgekehrt ist das leider nicht so.

Daher habe ich mit AT 22 / PA 15 gegen das Yaq-Hai mit AT 18 / PA 14 auch nur 24 Versuche benötigt, um den ersten Kampf (ohne Mondsilberkugel) einmal zu überstehen.

Hmmmm, schon etwas verwunderlich, daß das Würfelglück da offenbar irgendwie immer nur dem Gegner zufällt und mein Held immer nur Pech hat, obwohl die Werte doch eigentlich eine ander Verteilung suggerieren würden...

(Und bevor jemand fragt, nein ich wüßte keinen Grund, wieso Phex mir so böse sein sollte, habe z.B. im "Schiff in der Flasche" seine Diener brav mit Gold "gefüttert".)

Sorry, soll kein Lamento sein und ich bin wie an anderer Stelle vor Urzeiten von den Autoren diskutiert auch durchaus für Herausforderungen, aber ich finde diese Würfelergebnisse kommen einem dauerhaften +5-Probenaufschlag gleich.
Ganew
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 30. September 2016, 18:24

Re: Miserable Würfelergebnisse Game-Engine

Beitragvon Ganew » Mittwoch 19. Oktober 2016, 18:14

Ok,

ich korrigiere mein Monitum dahingehend: Die Game-Engine würfelt übertrieben. Beispiel zu meinen Gunsten gefällig?

1. Kampfrunde
Gerhold (36) gegen Dschungeltiger (50):
Attacke (AT 19) gelungen (1, 9)

Kritischer Treffer
...

2. Kampfrunde
Gerhold (36) gegen Dschungeltiger (30):
Attacke (AT 19) gelungen (1, 4)

Kritischer Treffer
...

3. Kampfrunde
Gerhold (36) gegen Dschungeltiger (17):
Attacke (AT 19) gelungen (1, 17)

Kritischer Treffer
...


Normale Wahrscheinlichkeitsverteilung, ist klar. Ähem, WIE unwahrscheinlich sind drei gute Attacken hintereinander nochmal?

Dafür braucht man dann aber, bei einer Kochen+6-Probe um das Vieh in genießbare und ungenießbare Teile zu zerlegen dann mit Wert 11/12/11 (nach Probenabzug) nur 19 Anläufe.
Ganew
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 30. September 2016, 18:24


Zurück zu Technische Fragen und Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron