Gegenhalten und was tun?

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Antworten
McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Gegenhalten und was tun?

Beitrag von McRiley » Donnerstag 19. Mai 2011, 14:56

Hallo,

ich weiß es gab zum Thema Gegenhalten schon etliche Themen, allerdigns hat sich "Gegenhalten" auch mehrfach geändert.

Bin ein relativ neuer Mitspieler und versuche mich in Duellen. Sobald ich aber an einen Gegenhalter gerate, verliere ich zu 95%.

Was kann ich gegen so einen Gegenhalter am Besten machen? Z.B. wenn ich mit einem Florett unterwegs bin und relativ wenig TP verursache? Hat man da gegen Streitäxte oder Ochsenherden überhaupt noch ne Chance?

Wie agiert ihr, wenn ihr an einen Gegenhalter geratet?

Benutzeravatar
moondragor
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitrag von moondragor » Donnerstag 19. Mai 2011, 17:11

Hallo McRiley und Willkommen!

Nur als Hinweis am Rande erst Mal, Gegenhalten geht mit Kettenwaffen nicht. Sollte ich Deinen Satz Mißverstanden habe, ignorier die Bemerkung :)

McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Beitrag von McRiley » Donnerstag 19. Mai 2011, 17:39

Es geht mir darum, wie man einen Gegenhalter kontern kann, bzw. wie ihr mit ihnen umgeht außer verlieren. Mir geht es um Taktiken, die man wäöhlen kann, wenn man Waffen ebnutzt, die wenig TP haben wie z.B. das Florett.

Baki
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitrag von Baki » Donnerstag 19. Mai 2011, 18:14

Als Florettkämpfer hast du die höchst mögliche Ini überhaupt.

Solltest du die höhere Ini haben und siehst, dass dein Gegner Gegenhalten macht, dann wartest du ab, nutzt Meisterparade +x (so, dass du auf PA 19 kommst), und machst dann in der selben Runde nach erfolgreicher Meisterparade nen gezielten Stich.

Wenn du die niedrigere Ini hast, hast du sogut wie verloren. Versuchs entweder mit hoher Finte oder gezieltem Stich.

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Donnerstag 19. Mai 2011, 18:14

Gegenhalten beachtet in der Bestimmung der besseren AT zwei Dinge: Die INI-Differenz und die Differenz bei den AT-Würfen. Das kannst du zum ersten ausnutzen, d.h. maximiere die INI (sehr einfach mit Stichwaffen) und die AT. Somit ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du die bessere AT machst, und dein Gegner somit nur halbe TP macht (und die TP/KK verliert).

Weiterhin ist es von großem Vorteil gegen einen Gegenhalter Finten anzuwenden! Dies senkt seinen "AT-Wurf" weiter. Bsp.: Gegner hat AT25 und macht Gegenhalten (+4), damit würfelt er auf 21. Machst du nun eine Finte+5, muss er jetzt auf einen Wert von 16 würfeln. Dies gilt es auszunutzen, denn ein Misslingen des AT-Wurfes beim Gegenhalter bedeutet einen sofortigen Patzer für ihn! Mit all seinen Folgen: Waffen fallenlassen, Waffe zerstört, Stolpern, Sturz, ...

Weiterhin macht es Sinn (zusätzlich) den Gezielten Stich anzuwenden, da diese AT immer eine Wunde verursacht wenn sie gelingt (PA entfällt ja beim Gegner).

Am besten ist die Kombination aus allen (Stich+Finte). Die nötigen Punkte dafür kann man sich aus einem vorhergehenden Meisterparademanöver holen.

Noch Fragen? :)
Zuletzt geändert von principat am Donnerstag 19. Mai 2011, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Baki
Beiträge: 706
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 23:34

Beitrag von Baki » Donnerstag 19. Mai 2011, 18:15

hihi, paar Sekunden fixer :D

McRiley
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 21:42

Beitrag von McRiley » Freitag 20. Mai 2011, 07:03

Super Tips, vielen Dank. Werde ich zu berherzigen versuchen. Leider ist mein Held schon wieder komplett flasch gesteigert worden :oops:

Benutzeravatar
norbo
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 21:06

Beitrag von norbo » Samstag 21. Mai 2011, 10:22

Das passiert jedem von uns, vor allem mit dem ersten Helden.

Mache bei Gelegenheit einen neuen und wende das gesagte an
" Wie teuer kostet der Preis?"
aus: Regelbuch II, S. 86.

Antworten