Das Yaqu-Hai pariert nicht

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Antworten
Nathaniel
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 18:00

Das Yaqu-Hai pariert nicht

Beitrag von Nathaniel » Dienstag 14. Dezember 2010, 16:14

Ich weiß nicht ob das Absicht ist, aber im Kampf mit dem Yaqu-hai im Dschungelgrab treffe ich den gegner auch, wenn seine Parade glückt. DAs verkürzt den Kampf erheblich, ws ich begrüße, da ich die ewigen Kämpfe nicht sonderlich liebe, aber es scheint mir doch ein Bug zu sein.

Benutzeravatar
principat
Beiträge: 430
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 13:38

Beitrag von principat » Dienstag 14. Dezember 2010, 16:40

Das ist die regelkonforme Umsetzung des Kampfes gegen Getier (und ähnliches).
Wenn du mit deiner Waffe angreifst und das Vieh pariert mit seinem Körper, dann verletzt es sich an deiner Waffe (halber Schaden).
Wer gut würfelt, braucht kein Glück!

Mork
Beiträge: 220
Registriert: Montag 11. August 2003, 17:44
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Mork » Mittwoch 15. Dezember 2010, 00:58

War bei Nedime auch schon so und bei Absolute Macht gegen die Saurier.
Habe mich da auch erst gewundert, ob ich da eine verzauberte Waffe hätte oder so...

Benutzeravatar
Trojus Travian
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 23:30

Beitrag von Trojus Travian » Mittwoch 15. Dezember 2010, 01:08

Ist wohl erst vor kurzem ohne weitere Ankündigung implementiert worden.

Macht leider alle waffenlossen Monstern in den AB´s zu Witzfiguren. Der Yaqu-hai durfte gegen meine Streunerin mit über 30 Wunden endlich in gnädige Ohnmacht fallen. die ersten 10 hat er sich beim Parieren des Floretts mit Stich zugezogen zwar nur minimaler Schaden aber jedes mal ne Wunde. Dann noch eine Batterie Todesstöße hinterher und seine Mali waren zum Schluss bei über 60 auf AT- PA und INI

Benutzeravatar
Ayrina
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 02:26

Beitrag von Ayrina » Mittwoch 15. Dezember 2010, 03:21

Habe das Abenteuer noch nicht gespielt, aber ein Yaq-hai (oder wie das heisst) ist ein Untoter und Untote leiden eigentlich nicht so unter Wunden. Mein ich jedenfalls. Klär uns mal auf, bitte, Angelchen, wie das nach den offiziellen 4.1er Regeln ist.

Zum unbewaffnet gegen bewaffnet: es war doch so, daß man mit einer speziellen SF diesen Schaden nicht bekam. Vielleicht kann man das hier ja so umsetzen, daß unbewaffnete Gegner (keine Tiere natürlich) mit einem gewissen WK-Wert ausgestattet werden und wenn der hoch genug ist, kriegen sie halt keinen Schaden dadurch. Oder vielleicht sollten auch manche Monster das nicht bekommen, einfach weil sie so fett sind und das aushalten. Nicht das ich was gegen leichtere Kämpfe hätte...

Benutzeravatar
FallenAngel
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 20. August 2010, 11:06

Beitrag von FallenAngel » Mittwoch 15. Dezember 2010, 21:50

Ayrina hat geschrieben:Habe das Abenteuer noch nicht gespielt, aber ein Yaq-hai (oder wie das heisst) ist ein Untoter und Untote leiden eigentlich nicht so unter Wunden. Mein ich jedenfalls. Klär uns mal auf, bitte, Angelchen, wie das nach den offiziellen 4.1er Regeln ist.
Bis auf die Verniedlichung meines Names klingt das alles richtig ; )
Ayrina hat geschrieben: Zum unbewaffnet gegen bewaffnet: es war doch so, daß man mit einer speziellen SF diesen Schaden nicht bekam.
Jein. Mit der SF Eisenarm kann man den Schaden von TP in TP(A) umwandeln. Man nimmt also immer noch Ausdauerschaden.

Antworten