Kolumne: Darf man Spieler nicht mehr in die Irre führen?

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Mork
Beiträge: 220
Registriert: Montag 11. August 2003, 17:44
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Proben versemmeln...

Beitrag von Mork » Freitag 17. Dezember 2010, 17:59

Also, mir ist das jetzt in einigen Abenteuern auch schon übel aufgefallen, dass man gewisse Proben versemmeln muß, um mehr APs zu bekommen.
Zuletzt in Grabräuber, wo man bei der Lorenfahrt eine Gewandheitsprobe patzen muß, damit nachher mehr APs rauskommen.
Was soll das?
Genauso in Nedime. Da gibt es in vielen Situationen für Proben die max. APs nur, wenn der Bonus, den man sich durch verbesserte Talentwerte erworben hat, nicht zusätzlich zum Würfelglück in Anspruch genommen wird.
Also was nun? Probe bestanden oder nur halb bestanden, weil meine Talentreserve geholfen hat???
Da stößt es mir ganz übel auf, dass ich meine sauer verdienten APs in Talente investiert habe anstatt in AT und PA - Werte wie die Duell-Boliden, wenn ich jetzt dafür bestraft werde!
Da ist ja jemand ohne verbesserte Talentwerte besser dran, weil wenn er dann mal die Probe besteht, hat er gleich die volle AP-Zahl. Ich aber müßte theoretisch die bereits gelungene Probe wieder und wieder wiederholen, bis ich sie so gut bestehe, dass ich überhaupt bemerke, dass meine verbesserten Talentwerte mich hier in Wirklichkeit runtergezogen haben.

Das ist nicht in Ordnung und nervt total!!!
:evil:

Antworten