feuer und asche frutet einfach

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

feuer und asche frutet einfach

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 16:39

ich will mal gerne wissen wer noch so an den gegnern verzweifelt weil er keine atk und pa von 19 hat. ich muste nochmal von forn anfangen weil ich keine tränke mehr hatte und sitze wieder am erz dainonid fest. selbst mit der rüstung macht der mich fertig und der pariert auch alle angriffe und wenn ich mal treffe wurfel ich ne eins oder zwei und der bekommt nichtmal schaden. Es kann doch nicht sein das man so vom glück abhangig ist, zumal wen ein glückswurf gelingt der den dan auch noch pariert
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 16:45

in mir tobt eine mischung aus verzweiflung und wut
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 16:59

Hallo Exeter,

gib uns doch mal ein paar Infos zu deinem Helden, damit wir eine bessere Vorstellung gewinnen können, welche Hürde der Erzdaimonid für dich darstellt.

Stufe, LE, AT, PA, benutzte Waffe und Rüstung und ggf. Schild.

Xorgon
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 12. September 2008, 09:50

Beitrag von Xorgon » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:11

Ich bin jetzt mit meinem Zwergensöldner im Spiel. Bislang hab ich mich ganz gut durchgeschlagen, hatte aber auch erst einen nennenswerten Kampf (gegen die "Zöllner")

Ich werde jedenfalls berichten, wie es mir weiter ergeht.

Achja: Zwergensöldner AT:18, PA:15 LE:48 ST:11 mit Fünflagenharnisch und Felsspalter. Ich hab zwei starke und einen normalen Heiltrank dabei.

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:22

mit rüstung habe ich als kriger ne atk von 13 und ne pa von 10 mit schwert
mit der ochsenherde habe ich atk 9 pa 5 lebenenergie 43
, ich habe seitzwar noch tränle aber die brauche ich noch für später
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:47

@Exeter: Und welche STUFE hat dein Held? Dein aktueller RS würde uns auch interessieren. (Deine Rüstung kann ja auch schon abgenutzt sein ... Wobei: Es gibt da ganz in der Nähe deines ärgsten Feindes eine sehr nützliche - noch unversehrte - Rüstung.)

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:50

stufe 10 die rüstung mit rs 12 habe ich an
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 18:34

Hallo Exeter,

hm ... das sieht in der Tat nicht günstig aus, denn für Stufe 10 sind die AT-/PA-Werte deines Helden ... nun ja ... nicht die allerbesten. Klar, die Gestechrüstung zieht sie gehörig runter.

Wir haben's mal rein statistisch durchgerechnet, ohne Kritische Treffer, Patzer etc. Und Kampfmanöver lassen wir auch mal außen vor. Auf das Schwert würden wir gar nicht setzen sondern unbedingt zur Ochsenherde raten. Deine Siegchancen stehen dann auch nur bei 20 %. :shock: Wenn du etwa 60 LE durch Heiltränke ersetzen könntest, liegen deine Chancen bei 50 : 50. - Du hast nicht zufälligerweise noch ein paar AP, die du in Kettenwaffen investieren könntest?

derandere
Beiträge: 94
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 04:31

Beitrag von derandere » Donnerstag 22. Oktober 2009, 19:54

Hi ho,

Exeter hat mich auf ne Idee gebracht.
Man könnte die Gegner nicht Stufen abhängig machen, sondern eher auf die Attacke Parade Werte gehen oder auf die beste Waffenfähigkeit.
Dann könnte auch ein "Held" der halt mehr auf die Geisteswissenschaft setzt die Abenetuer bestehen.

So long DerAndere

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 19:57

habe ich schon gemacht. nach drei stunden habe ich es jetzt geschaft und das ist schon mal besser als beim letzten mal da waren es ungefähr 5
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

sindajin
Beiträge: 288
Registriert: Sonntag 4. Juli 2004, 19:04

Beitrag von sindajin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 20:56

derandere hat geschrieben:Hi ho,

Exeter hat mich auf ne Idee gebracht.
Man könnte die Gegner nicht Stufen abhängig machen, sondern eher auf die Attacke Parade Werte gehen oder auf die beste Waffenfähigkeit.
Dann könnte auch ein "Held" der halt mehr auf die Geisteswissenschaft setzt die Abenetuer bestehen.

So long DerAndere

Dann müsste man ja gar nichts in die Waffenfähigkeiten stecken und könnte die Abenteuer trotzdem bestehen. Ich denke, die Stufe ist schon ein guter Gradmesser.

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 22:15

aber wenn man nacher schon ein halbgott mit at und pa über 20 ist macht es doch auch keinen spaß mehr
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 22:26

Da hast du Recht. Ein Problem des DSA-Kaufsystems in seiner jetzigen Form.

Freut uns jedenfalls, dass du den Widersacher (zum 2. Mal) bezwungen hast. Danach ging jetzt auch alles einfacher von der Hand? :wink:

Wie an anderer Stelle schon geschrieben, nehmen wir uns für die zukünftigen Abenteuer vor, die Anpassungen und Herausforderungen für unterschiedliche Stufen, aber auch Heldentypen noch besser zu trimmen. - Wird nicht einfach. :evil:

b.anthracis
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2009, 09:32
Wohnort: Newcastle upon Tyne, England

Beitrag von b.anthracis » Donnerstag 22. Oktober 2009, 22:38

Naja, die harten Kämpfe in Feuer und Asche waren aber auch für gute hochstufige Kämpfer die Zweihand-Hiebwaffen tragen ziemlich schwierig. . Denn selbst wenn sie hohe AT/PA Werte haben, können sie die Parade des Gegners nicht verringern. Sprich, es geht in den Kämpfen nur noch darum, wer als erster Patzt oder nen Krit würfelt. Da in Feuer und Asche auch noch alle knackigen Gegner keine Abzüge durch Kettenwaffen auf ihre Parade bekommen haben (sie weichen wohl aus? Wie das auch bei dem Erzdaimonid wohl aussieht...), war es auch bei den Kettenwaffen das gleiche Problem.

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Donnerstag 22. Oktober 2009, 22:39

ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht wie man mit lvl 10 so eine hohe at und pa(beides über 20 mit schweren waffen) haben kann wie manche spieler es haben. Das habe ich beim pen and paper und den pc-spielen noch nie gesehen. da müste man ja alles in die kampffertigkeiten stecken und jede probe schaffen.
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 22. Oktober 2009, 22:50

@b.anthracis: Nun ja, der Erzdaimonid (und ein paar andere in diesem Abenteuer) ist kein menschlicher Gegner. Deshalb gelten für ihn die Abzüge bei Kettenwaffen nicht wie vielleicht erwartet.

@Exeter: Leider - da stimme ich dir persönlich ganz zu - ermöglichen es die DSA 4.x Regeln, solch hohe Werte auch schon bei relativ niedrigen Stufen zu erreichen. Es ist mir selbst ein Dorn im Auge, das darfst du mir glauben. Aber wir wollen uns nicht die DSA-Regeln zurechtbiegen. Wir setzen sie originalgetreu um. - Strenggenommen kann man mit bestimmten Kombinationen aus Vor- und Nachteilen, die wir gar nicht anbieten, bei der Generierung von Pen&Paper-DSA-Helden sogar noch viel mehr AT/PA herausholen. :?

Stefan

Benutzeravatar
Kargom
Beiträge: 161
Registriert: Samstag 9. Mai 2009, 23:24

Beitrag von Kargom » Donnerstag 22. Oktober 2009, 23:32

@CM_Admin
... Es ist mir selbst ein Dorn im Auge ...
Ich freu mich schon darauf was die Zukunft noch an godlike Werten bringt :twisted:

Wollt ihr nicht endlich den offensiven Kampfstil als Skill anbieten :) ?
~~Let them hate, as long as they fear~~

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Freitag 23. Oktober 2009, 08:06

In den restlichen zwei Monaten dieses Jahres wird es am Kampfsystem keine bedeutsamen Erweiterungen geben. Die laufenden Programmierarbeiten konzentrieren sich auf den Bereich der Kommunikation zwischen Spielern.

Ach ja ... und nebenbei :lol: sollen ja auch noch zwei Abenteuer erscheinen.

Benutzeravatar
Kargom
Beiträge: 161
Registriert: Samstag 9. Mai 2009, 23:24

Beitrag von Kargom » Freitag 23. Oktober 2009, 09:18

Das hört sich auf jedenfall schonmal gut an, neue Talente sind imo auch nicht so wichtig ^^.

Aber wenn mich meine Rechnung nicht täuscht, dann wäre nach den 2 Abenteuern die du erwähnst alles umgesetzt, was es vorher schon auf Handy gab :shock: . Werdet ihr euch dann an dem reichhaltigen Fundus an Soloabenteuern orientieren, die es in Buchform gibt ?
~~Let them hate, as long as they fear~~

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Freitag 23. Oktober 2009, 10:39

Kargom hat geschrieben:Werdet ihr euch dann an dem reichhaltigen Fundus an Soloabenteuern orientieren, die es in Buchform gibt ?
Nein, dann werden wir ganz NEUE Abenteuer anbieten.

Xorgon
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 12. September 2008, 09:50

Beitrag von Xorgon » Freitag 23. Oktober 2009, 11:47

So, nachdem ich nun ein wenig durch die neue Residenz "geschlendert" bin, will ich mal meine Eindrücke schildern:

Übermächtige Gegner hab ich bislang noch nicht getroffen, ich muss sogar sagen, dass ich vom Erz-Daimoniden etwas enttäuscht war. Nachdem, was hier geschrieben steht hatte ich mir den härter vorgestellt.

Was dann aber sehr unschön war (und mich für heute zur sofortigen Beendigung gedrängt hat) waren die Kultisten. Ich hatte mich auf einen schönen Kampf gefreut und dann heißt es: "Du bist tot". Zack, einfach so, kein Kampf, keine Erklärung, einfach tot. Hab mich tierisch drüber geärgert.

Andre
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 30. Juli 2008, 08:07

Beitrag von Andre » Freitag 23. Oktober 2009, 13:45

Der Erzdaimonid scheint mir aber bisher selbst nicht DIE große Herausforderung. Mit soliden Paradewerten kann man das ganz ohne Gestechrüstung angehen...einziges Problem man büßt leider seine Waffe ein...und als Zweihandschwertkämpfer hat man im Greifenfurter Saal leider keine Option.

Benutzeravatar
ilivas
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:02

Erzdaimonid

Beitrag von ilivas » Freitag 23. Oktober 2009, 16:32

Frage an die Runde wie oft musstet ihr den Erzdaimonid besiegen, damit ihr sein herz hattet?

derandere
Beiträge: 94
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 04:31

Beitrag von derandere » Freitag 23. Oktober 2009, 16:58

Alle guten DInge sind.....

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Freitag 23. Oktober 2009, 19:18

erz-daimonid ist schon ein harter gegner wenn du kein halbgott bist im kampf. Was hast du den für Pa und at werte, weil wen die unter 10 liegen ist das schon eine echte hürde, Und ich steigere meinen Charakter so, wie es in die rolle past die er einnimmt. Das heist wenn ich als krieger durch die lande ziehe muss ich gute orientierung und wildnissleben haben sowie auch schleichen und körperbeherschung und nicht nur kampf. Wenn ich darauf aus bin ein übermächtiger kämpfer zu werden dan spiele ich diablo oder so aber kein richtiges rollenspiel wie dsa, wobei ich jetzt nimanden mit at und pa 20+ unterstellen will, dass er kein rollenspieler ist aber es ist ja auch kein geheimniss, dass es auch spieler gibt die nur den ap hinterherjagen um die kampfskills hoch zupowern und möglichst mächtig zu werden.
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
Monta
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:06

Beitrag von Monta » Freitag 23. Oktober 2009, 19:36

Exeter ich denke nicht das man unbedingt ein Halbgott sein muss ;)
Habe mit meinem ersten Char. (St. 11) AT 20 / PA 21, Gjaskl. Kunds.
Dennoch habe ich fast jedes Talent auf 10 oder höher - von kochen, singen, tanzen, rechnen - mal abgesehen.
Sinnesschärfe hab ich z.b. auf 15, Götter u. Kulte auf 16

Dafür habe ich nicht soviele Sonderfertigkeiten, ABER ich denke wenn man seine Punkte geschickt verteilt und immer schön alle Boni (Eigenschafts- u. Talent Boni) aus den Abenteuern findet, dann ist man kein Halbgott aber ein gut ausgebauter und fortgeschrittener Charakter.
Zitat von Bilbo Beutlin :
Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich's gern möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient !

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Freitag 23. Oktober 2009, 21:43

aber ist das spiel den noch ne herrausforderung für dich wenn fast jede probe klappt
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
Monta
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:06

Beitrag von Monta » Freitag 23. Oktober 2009, 21:54

Jein, mit dem Char. sind solche Abenteuer wie Feuer und Asche natürlich klasse, da es auch da noch Herausforderungen gibt, aber im Großen und Ganzen nicht, da gebe ich dir Recht.
Aber was soll ich machen ? ;) Hoffen das ich 20er würfele ? :p

Ich spiele und behalte ihn, aber Spaß machen mir natürlich auch mehr Charaktere die noch nicht so hoch sind.
Zitat von Bilbo Beutlin :
Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich's gern möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient !

Benutzeravatar
Exeter
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 12:12
Wohnort: Berlin und Bälow

Beitrag von Exeter » Samstag 24. Oktober 2009, 02:32

das meine ich nämlich, die herrausforderung geht verloren, auch wenn mich das abenteuer extrem gefrustet hat fühle ich mich wie ein wahrer held, weil man character echt über sich hinaus gewachsen ist mit seinen lowlevel kampffertigkeiten und für mich übermächtige gegner besiegt hat.
Ich kenne keine Furcht, den ich bin die Reinkarnation der Furcht.

Benutzeravatar
Monta
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:06

Beitrag von Monta » Samstag 24. Oktober 2009, 06:40

Nee da muss ich sagen (was ich auch bereits in einem anderen Thread schrieb), dass man für ein Abenteuer, bzw. für diese Triologie, wo es um die Rettung der größten Stadt Aventuriens geht, schon einen hochstufigen Held brauch.
Alles andere fände ich nicht passend und es ist ja nun auch nicht so das ich alle Proben schaffe. Es sei denn ich lade immer wieder neu nach einer verpatzen Probe - was nicht der Fall ist ;)
Zitat von Bilbo Beutlin :
Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich's gern möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient !

Antworten