Blutrache im Original gespielt?

Moderatoren: TheGrey, CM_Admin

Antworten

Welche Version von Blutrache habt ihr gespielt?

Nur die neue erweiterte Fassung
13
76%
Nur das Original (Mobile-Version von 2004)
0
Keine Stimmen
Beide Versionen
4
24%
Noch keine von beiden - Habe es mir aber vorgenommen
0
Keine Stimmen
Blutrache interessiert mich nicht
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Blutrache im Original gespielt?

Beitrag von CM_Admin » Donnerstag 14. Mai 2009, 13:05

Zwei Monate nach der Veröffentlichung interessiert uns: Welche Version von Blutrache habt ihr gespielt?

Benutzeravatar
moondragor
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitrag von moondragor » Freitag 15. April 2011, 15:29

Da ich nun beide Versionen durchgespielt habe, aber nur die neuere wegen der deutlich mehr AP gespeichert habe stellt sich mir die Frage:

Warum bietet ihr das überhaupt an, und wenn der Grund dafür triftig ist, wieso wird das dann nicht bei allen Abenteuern angeboten die überarbeitet wurden?

Grüße

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Freitag 15. April 2011, 15:44

Bei Blutrache gab es eine sehr klare Abgrenzung zwischen Neuem und Bewährtem, sodass es hier recht einfach fiel, beides anzubieten. Wir fanden, es wäre vielleicht ganz interessant, zu erkennen, welchen zusätzlichen Aufwand wir dabei treiben.

Letztlich gab es hierauf kaum Feedback, sodass es bei diesem einmaligen "Experiment" blieb.

Anders gelagert war der Fall bei Der Götze der Mohas.

Benutzeravatar
moondragor
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 17:25

Beitrag von moondragor » Freitag 15. April 2011, 16:48

Ja, ist verständlich dass es nicht weiter angeboten wurde, denke eine Überarbeitung allein was die AP angeht (an gleicher Stelle) zwischer alter und neuer Version und andere Dinge wie Kämpfe sind sicher nicht ohne Aufwand, weshalb bei nicht vorhandenem Interesse davon abgesehen wird.

Ich fand es dennoch gut mal die Entwicklung zu sehen zwischen den Abenteuern und der damit verbunden (speziell erzählerische) Aufwand. So würdigt man ein Abenteuer ganz anders.

Den Vergleich mit dem Götzen verstehe ich allerdings nicht wirklich :) Die alte Version ist ja nicht spielbar, bzw es gab gar keine bei Mobil soweit ich weiß..

Benutzeravatar
CM_Admin
Site Admin
Beiträge: 3569
Registriert: Samstag 10. Mai 2003, 13:49

Beitrag von CM_Admin » Freitag 15. April 2011, 17:38

Ein unmittelbarer Vergleich sollte das beim Götzen auch nicht sein. Aber es gibt zumindest die Parallele, dass der Einstieg ins Abenteuer, das Rattenschiff und eine umfangreiche Passage am Ende des Abenteuers, die man aber erst "freispielen" muss, zumindest eine klar erkennbare Ergänzung zum Printabenteuer darstellen. - Falls das noch jemand zur Hand hat. - Dann kann im Übrigen auch gerne ein Vergleich gezogen werden, was wir sonst so alles in wesentlich logischerer Weise aufarbeiten. Bei einem Printabenteuer nimmt man es wie selbstverständlich hin, dass sich Abschnitte nicht ändern, vielleicht weil man ihnen zugute hält, dass sie nun mal gedruckt und damit fixiert sind. Bedenkt man allerdings, dass sich der Zustand eines Raums oder einer Situation auch ändert, wenn der Held darin bereits agiert hat, dann wird in einer computerisierten Fassung hingegen erwartet, dass dies berücksichtigt wird. Dieser Aufwand ist häufig sehr hoch.

Antworten